| news | hotel» destination

Neues Malediven-Retreat eröffnet im November 2021


JOALI BEING
Mit Joali Being eröffnet am 15. November im Raa Atoll eine Oase der Gesundheit und des Wohlbefindens – im Einklang mit der Natur.

Mehr als traumhafte Strände und azurblaues Meer – das verspricht die am 15. November 2021 neu eröffnende Insel Joali Being. Die naturbelassene Schwesterinsel des rund 15 Minuten entfernten Joali Resorts steht ganz im Zeichen des Wohlbefindens und nimmt Gäste mit seinem 360-Grad Wellbeing-Konzept auf eine wohltuende Reise zum eigenen Ich sowie zu innerer Stärke und Gesundheit mit.
Erholungssuchende finden in den 68 Strand- und Wasservillen also nicht nur einen Ort zum Seele baumeln lassen, sondern begeben sich auf eine personalisierte und von den Joali Being-Experten individuell zusammengestellte Auszeit.

Joali goes Wellbeing

Geist, Haut, Immunsystem und Energie – auf diesen vier Säulen des Wohlbefindens beruht das Wellbeing-Konzept von Joali Being, das in enger Zusammenarbeit mit Professor Gerry Bodeker, entstand.

Nach Ankunft erhält jeder Gast ein umfassendes Beratungsgespräch, im Anschluss erstellen die Wohlfühlexperten von Joali Being darauf basierend ein individuelles Programm für die kommenden Tage. Dieses kann von fünf bis zu 30 Tage umfassen und konzentriert sich ganzheitlich auf die jeweiligen Wünsche, Beschwerden oder Vorerkrankungen des Gastes.
Ob Kraft, Vitalität, mentale Gesundheit, hormonelles Gleichgewicht, Verdauung, Schlafgesundheit: Ein engagiertes Team aus Heilpraktikern, Therapeuten, Bewegungsspezialisten und Ernährungsberatern begleitet die Gäste durch ihre transformative Auszeit auf der Insel, gibt Hilfestellung und unterstützt mit wohltuenden Behandlungen, gesunder Kulinarik und der Kraft der Natur.

So sollen Gäste sich und die Bedürfnisse ihres Körpers besser kennen lernen, ihre innere Mitte finden und gestärkt zurück in den Alltag finden.

"Areka" und "Aktar"

Das Zentrum des Wohlbefindens auf Joali Being heißt "Areka". Dort befinden sich 39 Behandlungs- und sogenannte Transformationsräume, in denen Hydrotherapie, Salzinhalationen, Yoga, Pilates oder Klangworkshops stattfinden. Zudem finden Gäste hier eine russische Banya-Sauna sowie ein türkisches Hammam. Besonderes Erlebnis ist der Klangpfad, der die Geräusche und den Wind der Natur aufgreift und spürbar macht. Er ist in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Klangheilungsvisionär Aurelio C. Hammer, auch bekannt als Svaram, entstanden.
Im angrenzenden Kräuterkunde-Zentrum Aktar lernen Gäste in interaktiven Workshops mit Experten die Kraft der Kräuter kennen sowie die Herstellung von natürlichen Körpercremes, Gesichtsmasken und Massageölen.

Kulinarisch verwöhnt das Team des Joali Being mit einem ganzheitlichen „Earth-to-Table“-Konzept und setzt in allen Restaurants auf die Verwendung von frischen sowie lokal geernteten Lebensmitteln. Alle Speisen und Getränke werden in Abstimmung mit einem Ernährungsberater zusammengestellt und auf Wunsch an die individuellen Bedürfnisse des Gastes angepasst. Diesen stehen drei Restaurants zur Auswahl: Plantae, das vegetarische Küche anbietet; Su, das frische Zutaten direkt aus dem Meer serviert, und B'Well, mit einem charakteristischen Joali Being-Menü, einschließlich einer Auswahl an Earth-toTable-Gerichten. Mojo ist das tropische Strand-Refugium der Insel, gelegen auf einem dreistöckigen Sonnendeck und bietet einen idealen Ort zum Mittagessen und Sundowner-Platz am Pool.

Weitere Informationen unter: www.joalibeing.com (red) 


  maledive, malediven, raa atoll, retreats, wellbeing, joali, joali being, eröffnung, hoteleröffnung, wellness, indischer ozean


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.