| news | destination

Reiseerleichterungen für Kroatien und Bulgarien


Urlaub in Kroatien
Aufgrund einer Verbesserung der Covid-19-Lage in Kroatien und Bulgarien schränkt Österreich die Reisewarnung für die beiden Länder auf bestimmte Regionen ein. 

Wie aus der Mitteilung des Außenministeriums vom Donnerstag weiter hervorging, tritt die Lockerung mit Samstag, 0.00 Uhr in Kraft. Bisher galt für beide Länder die höchste Reisewarnstufe (Stufe 6). Diese wird nun durch eine partielle Reisewarnung (Stufe 5) ersetzt. Ab dem Wochenende gilt die Reisewarnung daher nicht mehr für die sieben kroatischen Gespanschaften Brod-Posavina, Istrien, Koprivnica-Križevci, Osijek-Baranja, Šibenik-Knin, Varaždin und Zadar. Für das restliche Staatsgebiet ist die Reisewarnung nach wie vor in Kraft.

Teile Bulgariens wieder bereisbar

Bei Bulgarien listet die Aussendung wiederum jene Verwaltungsbezirke auf, für die eine Reisewarnung weiterhin gilt: Diese sind die 16 Gebiete Blagoewgrad, Burgas, Dobritsch, Gabrowo, Jambol, Kardschali, Montana, Plowdiw, Rasgrad, Schumen, Sliwen, Smoljan, Sofia, Stara Sagora, Targovischte und Warna. (APA/red)


  kroatien, reisewarnung, erleichterung, bulgarien, corona-zahlen, grenzöffnung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.