| schiff

Transocean-Mutter insolvent


Ms Vasco da Gama
Die South Quay Travel & Leisure Limited, die britische Muttergesellschaft der deutschen Transocean, hat Insolvenz angemeldet.

Wie auf der Homepage von Transocean zu lesen ist, hat die Firma South Quay Travel Limited (SQTL), die in den deutschsprachigen Märkten als Transocean Fluss- und See-Reisen veranstaltet hat, einen Insolvenzantrag gestellt. Als gemeinsame Verwalter der SQTL wurden Paul Williams, Phil Dakun und Dward Bines von der Kanzlei Duff & Phelps Ltd. ernannt. Sie verschaffen sich derzeit einen Überblick über die Finanzlage des Unternehmens.

Absicherung durch ABTA

Die von SQTL verkaufen Kreuzfahrtpakete seien durch Sicherungsscheine der ABTA Ltd. (Association of British Travel Agents) mit Sitz in London geschützt, heißt es weiter. Alle noch nicht angetretenen Reisen wurden abgesagt. Kunden werden an Reisebüros verwiesen bzw. bei Direktbuchung aufgefordert, ihre Ansprüche über www.abta.com/failures geltend zu machen. In UK verkaufte SQTL seine Produkte unter der Marke Cruise & Maritime Voyage. (red)


  transocean, south quay and leisure ltd, insolvenz, flusskreuzfahrt, kreuzfahrt


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.




Touristiknews des Tages
12 August 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.