| news | vertrieb» veranstalter

Strategiepapier: EU will staatliche Absicherung von Gutscheinen

Die EU-Kommission fordert eine staatliche Absicherung für Verbraucher, die in der Corona-Krise Gutscheine statt Geld als Erstattung für eine abgesagte Reise akzeptieren. Das geht aus einem Strategiedokument der EU-Behörde hervor. 

Die Kommission will am Mittwoch Richtlinien und Empfehlungen zur schrittweisen Aufhebung der Grenzkontrollen in der Gemeinschaft, der Wiederaufnahme von Reisen und der Wiederbelebung des Tourismus vorstellen. Bisher müssen Fluggesellschaften und Reiseunternehmen ihren Kunden den Reisepreis im Falle einer Absage erstatten. Einige Mitgliedsstaaten haben sich jedoch dafür eingesetzt, diese Vorschrift auszusetzen, da die komplette Tourismus-Industrie wegen der Pandemie zusammengebrochen ist. Die Länder setzten sich dafür ein, den ums Überleben kämpfenden Anbietern die Ausgabe von Gutscheinen zu ermöglichen. Die EU lehnt dies bisher ab.

Gutscheine durch staatliche Absicherung attraktiver gestalten

Sie verlangt von den Reiseunternehmen stattdessen, die Gutscheine attraktiver zu machen, damit die Kunden sie freiwillig akzeptieren. "Um den Reisenden Anreize zur Annahme von Gutscheinen statt Erstattungen zu bieten, sollten die Gutscheine gegen eine Insolvenz des Anbieters abgesichert und eine Erstattung garantiert werden, falls sie in einer bestimmten Frist nicht eingelöst werden", heißt es in dem Entwurf. Dies müsse auf der Ebene der Nationalstaaten geschehen. (APA/red)


  eu-kommission, gutscheine, gutscheinlösung, staatliche absicherung, corona-krise


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.