| news | veranstalter

Reiseabsagen verlängert


Foto: Stephen Rees / shutterstock.com
Sukzessive dehnen Veranstalter und Kreuzfahrtunternehmen die Frist der Reiseabsagen aus.

Norwegian Cruise Lines: Die verlängerte temporäre Aussetzung betrifft Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises mit Einschiffungsterminen zwischen dem 11. Mai und 30. Juni 2020

schauinsland-reisen: Der Duisburger Veranstalter sagt für den Quellmarkt Österreich alle Reisen bis einschließlich 31. Mai ab.

alltours: Nachdem die Reisen ursprünglich bis Ende April abgesagt wurden, wurde die Frist nun auf 15. Mai ausgeweitet.

G-Adventures: Alle Reisen mit Abreisterminen bis einschließlich 30. Juni sind ausgesetzt.

FTI Touristik: Der Stopp aller Reisen wurde bis zum 15. Mai verlängert.

TUI: Alle Reisen abgesagt bis 15. Mai.

DER Touristik: Für alle Marken der DER Touristik, Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC Reisen, wurde der Reisestopp bis 15. Mai verlängert.

ASI: Alle ASI-Reisen sind bis 17. Mai ausgesetzt.

(red.)


  reiseabsagen, corona, der touristik, fti, alltours, schauinsland, norwegian cruise line, g-adventures


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.