| news | flug» destination

AUA, Wizz Air, Laudamotion: Flüge nach Israel gestrichen


Foto: Austrian Airlines / Michèle Pauty
AUA-Flotte am Flughafen Wien
Foto: Wizz air / Arpad Foldhazi
Wizz Airbus A321neo

Austrian Airlines und Wizz Air mussten aufgrund der neu erlassenen Einreisebeschränkungen der israelischen Regierung die Flugverbindungen nach Israel vorerst aus dem Programm nehmen.

Die heimische Airline AUA streicht bis zum 28. März 2020 drei Tel Aviv Verbindungen täglich. Bis Sonntag wird ein adaptiertes Flugprogramm durchgeführt um Passagiere aus Israel nach Österreich, sowie in andere Länder zurück zu bringen. Der letzte „Rückholer“ wird am Samstag, den 7. März um 19:35 Uhr (Lokalzeit Israel) von Tel Aviv abfliegen.

Auch Wizz Air hat ihren Flugplan aufgrund des israelischen Reiseverbots neu ausgerichtet, was zu einigen Stornierungen auf den Strecken Wien-Tel Aviv und Wien-Eilat führte. Wizz Air bittet alle Fluggäste, sich vor der Reise nach Israel über die aktuellen Reiseverbotsrichtlinien der israelischen Behörden zu informieren. 

Auch die Billigairline Laudamotion hat am Donnerstagabend noch bekanntgegeben, ihren täglichen Israel-Flug ab Wien zu streichen. Das wird wegen der Einreisebeschränkungen Israels aufgrund des Coronavirus vorerst vom 16. März bis 8. April der Fall sein. Die vorerst letzten "Rückholflüge" werden bis inklusive 15. März 2020 durchgeführt, teilte die Luftfahrtgesellschaft mit.

Informationen für betroffene Passagiere 

Auch die Billigairline Laudamotion hat am Donnerstagabend noch bekanntgegeben, ihren täglichen Israel-Flug ab Wien zu streichen. Das wird wegen der Einreisebeschränkungen Israels aufgrund des Coronavirus vorerst vom 16. März bis 8. April der Fall sein. Die vorerst letzten "Rückholflüge" werden bis inklusive 15. März 2020 durchgeführt, teilte die Luftfahrtgesellschaft mit.

Austrian Airlines:

AUA Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, werden sofern möglich umgebucht oder sie erhalten eine Rückerstattung des Flugpreises. Alle Fluggäste, die eine Verbindung im betroffenen Zeitraum gebucht haben werden gebeten sich auf www.austrian.com unter „Meine Buchungen“ über den Status ihres Fluges zu informieren. Kunden, die während der Buchung Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angegeben haben, sowie Mitglieder des Vielfliegerprogrammes Miles & More, werden per SMS oder E-Mail automatisch über Änderungen im Flugprogramm informiert.

Wizz Air:

Wizz Air Fluggäste die von der Flugplanänderung betroffen sind werden automatisch zum frühestmöglichen Zeitpunkt, jedoch mindestens 14 Tage vor dem ursprünglichen Flugdatum, informiert und auf eine Alternativstrecke umgebucht. Kunden, die direkt auf wizzair.com oder der mobilen App der Fluggesellschaft gebucht haben, erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, in der ihnen die kostenlose Umbuchung oder die volle Rückerstattung oder eine 120%ige Rückerstattung des ursprünglichen Flugpreises in Form einer WIZZ-Gutschrift angeboten wird. Passagiere, die ihren Flug über Reisebüros - einschließlich Online-Reisebüros - gebucht haben, werden gebeten, sich für weitere Einzelheiten mit dem jeweiligen Reisebüro in Verbindung zu setzen. (red) 


  aua, austrian airlines, wizz air, israel, einreiseverbot, flug, flugplan, coronavirus, corona-virus, covid-19, tel aviv, eilat, flughafen wien, laudamotion


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.