| flug» veranstalter

AUA: TOC-Gäste können heimfliegen


Austrian Airlines Airbus
Die AUA ist so wie der gesamte Lufthansa-Konzern und andere Airlines von der Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook betroffen, hat aber betont, Urlauber ungeachtet der Insolvenz heimzubringen.

„Grundsätzlich gilt, dass wir Passagiere mit einem gültigen Ticket jedenfalls bis auf weiteres planmäßig aus ihrem jeweiligen Zielort zurückfliegen", sagte ein Sprecher auf APA-Anfrage am Dienstag. Die Austrian Airlines führt Flüge für Thomas Cook durch, das können ganze Charterflüge oder Sitzplatzkontingente auf einem Linienflug sein. Zum Umfang der Geschäftsbeziehungen machte die AUA keine Angaben.

„Wir prüfen aktuell, in welchem Ausmaß wir von dieser Insolvenz betroffen sind", so der Sprecher. Der AUA-Vertrag läuft mit der deutschen Thomas Cook Touristik GmbH, die am Dienstag ebenso wie deren Österreich-Tochter noch nicht insolvent war. (APA/red)


  thomas cook, aua, austrian, insolvenz, austrian airlines, pleite


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.