| destination

Louvre Abu Dhabi: Eröffnung der ersten Fotoausstellung


Louvre Abu Dhabi
Der Louvre Abu Dhabi zeigt vom 25. April - 13. Juli 2019 die Ausstellung „Fotografien 1842 - 1896: Ein frühes Album der Welt“.

Über 250 der frühesten Fotografien dokumentieren die Entwicklung der Fotografie in den ersten Jahren ihres Bestehens. Die Ausstellung spiegelt den universellen Charakter des Louvre Abu Dhabi sowie seinen chronothematischen kuratorischen Ansatz wider und zeigt Bilder aus Amerika, Afrika, dem Nahen Osten und Asien.

"Die Ausstellung ist ein weiteres Beispiel für den Reichtum der Kulturszene Abu Dhabis, die eine Mischung aus den Kulturen und Künsten der Welt ist und Abu Dhabi zu einem kulturellen Ziel für Besucher aus aller Welt macht",so HE Mohamed Khalifa Al Mubarak, Vorsitzender des Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi.

Prominente Fotografen

Die Ausstellung zeigt auch die Aneignung verschiedener fotografischer Praktiken auf lokaler Ebene, insbesondere durch soziale und politische Eliten. Besucher der Ausstellung im Louvre Abu Dhabi können Werke von prominenten internationalen Fotografen entdecken, unter anderem von Luis Garcia Hevia aus Kolumbien, die Brüder Abdullah und Pascal Sebah aus der Türkei, Lala Deen Dayal aus Indien, Marc Ferrez aus Brasilien, Lai Fong aus China, Kassian Cephas aus Indonesien, Alexandre Michon und Nikolai Charushin aus Russland, Francis Chit aus Thaïland sowie Ichida Sôta und Suzuki Shin'ichi II aus Japan.

"Wir freuen uns auf die erste Fotoausstellung des Louvre Abu Dhabi, die Teil unserer Kulturreihe "A World of Exchanges" sein wird. „Fotografien 1842 - 1896: Ein frühes Album der Welt“ untersucht die Rolle der Fotografie beim Austausch von Fotos aus aller Welt, die das Leben und die Umgebung der Menschen dokumentieren", erklärt Manuel Rabaté, Direktor des Louvre Abu Dhabi.

Fotografien aus dem Nahen Osten

Die Ausstellung hat eine besondere Verbindung zum Arabischen Golf und zeigt die ersten Fotos aus dem Nahen Osten. Höhepunkte sind die frühesten fotografischen Aufnahmen von Saudi-Arabien und dem Jemen von Auguste Bartholdi und das erste fotografische Bild von Mekka vom ägyptischen Fotografen Sadiq Bey. Ebenso zeigt die Ausstellung historische Fotografien von den Philippinen, darunter Werke von Pedro Picon, dem Schöpfer einer der frühesten Fotografien des Landes.

Indiens Fotografin des Adels

Lala Deen Dayal, die als die beste in Indien geborene Fotografin ihrer Zeit gilt, wird mit Ansichten von Bombay, Hyderabad und einem Porträt der Maharadscha de Orchla von 1882 vertreten sein. In Indien war die Fotografie für viele Herrscherfamilien zu dieser Zeit von Interesse. Dayal etablierte sich schnell als Fotografin des Adels und dokumentierte insbesondere die Königsreise des Prinzen und der Prinzessin von Wales durch Indien 1875-76.

Neben der Ausstellung veranstaltet der Louvre Abu Dhabi am Eröffnungswochenende der Ausstellung eine Reihe von Bildungs- und Kulturveranstaltungen rund um das Thema Fotografie, darunter Workshops, vier Filmvorführungen, eine Konferenz und ein Cine-Konzert zum Stummfilm „In the Land of the Head Hunters".

Nähere Informationen zum Loure Abu Dhabi unter www.louvreabudhabi.ae.


  louvre, louvre abu dhabi, abu dhabi, ausstellung, fotoausstellung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.




Touristiknews des Tages
21 November 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.