|

Hapag-Lloyd Cruises: Europa wird legerer und moderner


Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement MS Europa - Foto: Hapag-Lloyd Cruises
Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement MS Europa - Foto: Hapag-Lloyd Cruises
Das neue Sterne-Restaurant The Globe by Kevin Fehling - Foto: Hapag-Lloyd Cruises
Das neue Sterne-Restaurant The Globe by Kevin Fehling - Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises verpasst seinem eleganten Luxus-Flaggschiff Europa ein neues Konzept. Legerer und moderner wünschen sich die Kunden ihren Aufenthalt an Bord laut einer Gästebefragung. 

Das neue Konzept ist Ergebnis einer 360°-Umfrage unter Gästen, Mitarbeitern, Interessenten, Expedienten und Top-Partnern. „Die Zielgruppen verjüngen sich und wachsen zusammen. Wir haben eine erhebliche Veränderung der Wünsche unserer Kunden festgestellt“, erklärt Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung Hapag-Lloyd Cruises. Ganz oben steht demnach das Verlangen nach einer lockeren und zwanglosen Atmosphäre. In der Praxis heißt das, dass Gala-Abende und Captains Dinner entfallen. Smoking und langes Kleid bleiben im Schrank, ebenso wie die Krawatte. Großen Wert legen die Kunden zudem auf freie Tischwahl und mehr Zweisamkeit. Dem wird im Restaurant Europa mit einer Aufstockung der Zahl der Zweiertische auf 50 entsprochen, die Öffnungszeiten werden ausgeweitet. Das Verhältnis Gäste : Crew bleibt auch in Zukunft bei 1 : 1.

„Wir sehen das als Evolution der Europa-Etikette, nicht als Revolution“, betont Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement.

Neuer Sterne-Koch an Bord

Im Zuge eines zweiwöchigen Werftaufenthalts Anfang Oktober werden einige bauliche Veränderungen vorgenommen, vor allem im Bereich Gastronomie. Als fünftes Restaurant an Bord wird das Pearls im Heck des Schiffes auf Deck 7 mit einer Außenterrasse eingerichtet. Der Fokus liegt auf Seafood und Tapas. Ebenfalls neu ist „the Globe by Kevin Fehling“, das unter der Leitung des Hamburger Drei-Sterne-Kochs von The Table steht. Fehling wird rund 20 Tage pro Jahr selbst an Bord verbringen. Jeden Abend können 26 Gäste modern interpretierte Klassiker genießen. The Globe folgt dem Sterne-Restaurant Dieter Müllers, der nach zehn Jahren von Bord geht.

Alles für das Wohlgefühl

Mit „Europa Refresh“ hält ein ganzheitliches Fitness- und Wellbeing-Konzept Einzug. Erstmals werden an Bord eines Schiffes auf der Europa Trainings nach dem „Les Mills“-Konzept angeboten. Ernährungsworkshops in Zusammenarbeit mit der Medizinerin und Autorin Dr. Anne Fleck entsprechen dem Trend zu gesunder Ernährung.

„Mit dem neuen Konzept für die Europa setzen wir Trends im Luxuskreuzfahrtsegment aus einer Position der Stärke“, weist Pojer auf das Jahr 2018 als das beste der Unternehmensgeschichte hin.

12 Premierenhäfen

Der soeben gelaunchte Katalog für den Buchungszeitraum Mai 2020 – September 2021steht führt den neuen Claim „Die Beste Zeit der Welt“. Ein deutlich verjüngtes Coverbild unterstreicht die Veränderung in der Zielgruppenansprache. Gleich zwölf Premierenhäfen stehen 2020/21 auf dem Programm, darunter Murmansk / Russland, Pulau Mantanani Besar / Malysia, Porto Santo Stefano / Italien oder Londonderry / Irland. Neue Formate wie „Musicwaves“ stehlen „Jazz, Swing and Soul“ auf einer Route nach Norwegen in den Mittelpunkt. Ein weiteres Highlight ist eine Tour in Südostasien mit Japan und sechs Metropolen wie Hongkong, Tokio und Shanghai. (red.)


  hapag-lloyd cruises, Europa, Kreuzfahrt, Luxus, Gourmet, Konzept


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.