| news | destination

Deutschland: Touristischer Gesamtumsatz wächst um 2 Mrd. EUR

Noch vor Ende der Sommersaison zeichnet sich ab, dass Deutschland touristisch betrachtet ein überaus positives Jahr verzeichnet. Zu den Gewinnern zählen Spezial- und Nischenveranstalter.

Im Rahmen der 68. DRV Jahrestagung, die heute und morgen in Reggio di Calabria über die Bühne geht, präsentierte Norbert Fiebig, Präsident des DRV, jüngste Zahlen: Laut GfK haben Reisebüros im Touristikjahr 2017/18 ein Umsatzplus von 7% erzielt. Noch besser lief es für Online-Reiseportale, die zweistellig gewachsen sind. Insgesamt könnte der Gesamtumsatz des organisierten Reisemarkts per Ende Oktober um fast 2 Mrd. EUR höher ausfallen als im Vorjahr. Die Zuwächse beziehen sich sowohl auf die Sommersaison als auch auf das Gesamtjahr. Die Anzahl der Reisenden ist bisher um 4% gewachsen. Überproportional profitiert von dieser Entwicklung haben Spezial- und Nischenveranstalter, die prozentuell gesehen mehr Nachfrage verzeichnen konnten als die klassischen Reiseveranstalter, zeigt eine Auswertung des DRV-Ausschusses Marktforschung.

Türkei mit mehr als 60% Plus

Mit mehr als 60% Plus im stationären Vertrieb ist die Türkei der klare Gewinner der Saison. Damit liegt das Land am Bosporus wieder auf dem sehr hohen Niveau von 2015. Besonders die Familienbuchungen haben stark zugelegt. Die höchste Steigerung, wenn gleich auf eher niedriger Basis, konnte Tunesien mit 80% erzielen. Ägypten hat um 50% zugelegt; Griechenland setzt die Entwicklung der vergangenen Jahre fort und liegt um 20% über Vorjahr. Zuwächse haben zudem Bulgarien, die Emirate und Italien verzeichnet. Spanien liegt knapp unter Vorjahr, bleibt aber online und stationär die beliebteste Destination der Deutschen. Der Winter ist ebenfalls gut angelaufen, derzeit mit 8% mehr Umsatz.

„Das ist zwar eine Momentaufnahme, spricht aber für eine anhaltend gute Urlaubsnachfrage auch in den kommenden Monaten", erklärt Norbert Fiebig.

Besonders stark nach gefragt sind Fernreisen mit einem Plus von mehr als 10%. Ganz vorne in der Gunst der Reisenden liegen Kenia, Mauritius, Thailand, die Malediven und die Emirate. 

Elo Resch-Pilcik, Reggio di Calabria


  drv, drv-kiongress, deutschland, türkei, kongress, tagung, herbsttagung, italien, calabrien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.