| flug

Laudamotion: Kollektivvertragsgespräche konstruktiv


Zusammenarbeit - Foto: istockphoto / jphotostyles
Vertreter von Laudamotion und der Gewerkschaft GPA-djp haben sich zum ersten Gespräch über einen Kollektivvertrag bei der Airline getroffen. Aus Gewerkschaftssicht sei die erste Runde konstruktiv gelaufen.

Beim ersten Treffen sei es vor allem um die weitere Vorgangsweise gegangen, sagte Karl Dürtscher von der GPA-djp im Anschluss gegenüber der APA. Es gebe auf beiden Seiten die Bereitschaft, "möglichst zeitnah" zu einem Kollektivvertrag zu kommen. Dürtscher hofft auf eine Einigung bis zum Sommer. Inhaltlich solle die neue Arbeitsvereinbarung auf den Abmachungen der Fluglinie NIKI aufbauen. Dürtscher hofft auf eine Vereinbarung, die "im Korridor" der Kollektivverträge bei AUA und Eurowings (geplant) liegen. Auch gebe es die Zusage Niki Laudas, dass es nach der Vereinbarung eines Kollektivvertrags dann bei Laudamotion keine Leiharbeiter mehr geben wird. Der KV solle auch auf diese Beschäftigten angewendet werden, spätestens dann würden steuerliche Vorteile der Leiharbeit wegfallen. Auch könnten spezielle Anforderungen der Luftfahrt im KV geregelt werden. (apa/red)


  laudamotion, niki lauda, niki, kollektivvertrag, verhandlungen, airline, gespräche, fluggesellschaft


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!




Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen. Nach ihrem Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, konzentriert sie sich nun berufsbegleitend auf ihr Masterstudium "Crossmediale Marketingkommunikation".






Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.