| destination

Indien: 2018 Jahr des Abenteuertourismus

"Finde dein einzigartiges Ich!" - Das Tourismusministerium Indiens ernennt 2018 zum Jahr des Abenteuertourismus. Die Zukunftsaussichten des Tourismus seen mit einem starken Wachstum der Touristenzahlen vielversprechend.

Im Jahr 2017 begrüßte Indien 10,18 Millionen Touristen, rund 15,6% mehr als im Vorjahr. Ziel ist, diese Wachstumsrate des internationalen Tourismus in den nächsten drei Jahren durch ein breit gefächertes Konzept, zum Beispiel durch proaktive Marketingstrategien zusammen mit Akteuren des Tourismus, beizubehalten.

Indien verfüge über ein reiches und vielfältiges natürliches, kulturelles und religiöses Erbe, das eine einzigartige Chance für den Tourismus biete, wie es auf der ITB Berlin heißt. Von der Architektur der indischen Tempel, Paläste und Forts bis hin zu der Erhabenheit ihrer Skulpturen und der Schönheit ihrer Gemälde. Vom Bergsteigen bis zur Meditation, vom Yoga bis zum Wildwasser-Rafting im Ganges, Brahmaputra oder einem anderen der mächtigen Flüsse Indiens, biete das Land seinen Besuchern ein unvergleichliches Erlebnis.

Mehr Nischen

Um die Infrastruktur des Landes zu verbessern, hat das Tourismusministerium ein neues Programm für die integrierte Entwicklung thematischer Kreisläufe ins Leben gerufen. Indien, das Land des Yoga & Ayurveda, ist bereits ein gefragtes Reiseziel für Wellness- und Gesundheitsreisende. Dazu hat das Tourismusministerium die Initiative ergriffen, aufstrebende Nischentourismussektoren wie beispielsweise Golftourismus, ländlichen Tourismus sowie Abenteuer- und MICE-Tourismus zu bestimmen, zu diversifizieren, weiterzuentwickeln und zu fördern. Um Abenteuertourismus in Indien zu fördern und ein Bewusstsein für die vielfältigen Abenteuermöglichkeiten zu schaffen, zelebriert das Tourismusministerium das Jahr 2018 als das "Jahr des Abenteuertourismus".

Dramatische Himalaya - Landschaften in Jammu und Kashmir, Himachal Pradesh, Uttarakhand, Sikkim und Arunachal Pradesh, die jeweils von reißenden Flüssen umrahmt sind, bieten die perfekte Landschaft für Abenteuersport wie Wildwasserrafting, Klettern, Skifahren, Trekking in verschiedenen Höhenlagen, Canyoning und Paragliding sowie Polo und Wassersportarten wie Tauchen, Parasailing, Kajak- und Kanufahren in Kerala, Goa, Tamil Nadu, Lakshadweep und Andamans.

 

Aufenthalte bei Einheimischen

Aufenthalte bei den Einheimischen der Region gewinnen bei ausländischen Touristen an Beliebtheit, weil sie eine Gelegenheit bieten, den lokalen Lebensstil, die Kultur und Gastfreundschaft zu erleben. Eine Priorität der Regierung Indiens ist ebenfalls die Sicherheit von in- und ausländischen Touristen. Dementsprechend wurden verschiedene Maßnahmen eingeführt. Die Einführung einer 24-Stunden gebührenfreien Notrufnummer für Touristen auf 12 Sprachen, darunter Deutsch, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Diese Hotline ist über die gebührenfreie Telefonnummer 1800111363 oder über die Kurzwahlnummer 1363 in Indien verfügbar. (red)


  indien, itb2018, kampagne, wachstum, special interest


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.




Touristiknews des Tages
21 Mai 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.