| news | veranstalter

Alltours steigert Gewinn

Die alltours-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016/2017 (von 1. November bis 31. Oktober) einen Überschuss von rund 63 Mio. EUR vor Steuern (EBT) erzielt.

Damit ist das Ergebnis nach Abschreibungen, Rückstellungen und Zinsen im Vorjahresvergleich um 12,7% gestiegen. 2015/2016 schloss die in Düsseldorf ansässige Unternehmensgruppe mit einem Vorsteuergewinn von 55,9 Mio. EUR ab.

„Seit Gründung 1974 hat die alltours-Gruppe jedes Jahr ein positives Ergebnis erwirtschaftet. Wie in den vergangenen Jahren, verbleibt der Gewinn vollständig im Unternehmen, fließt in Rücklagen und wird überwiegend für Investitionen aufgewendet. Mit den Mitteln werden vor allem der digitale Wandel und das weitere Wachstum der Gruppe, insbesondere der eigenen Hotelkette allsun, forciert“, erklärt Gesellschafter Willi Verhuven.

Mit einer Bonuszahlung werden die Mitarbeiter am Unternehmenserfolg beteiligt.

Erfolgreich mit allsun

Alle Tochtergesellschaften im In- und Ausland konnten ihre Gewinne gegenüber dem Vorjahr steigern, teilt der Veranstalter in einer Aussendung mit. Zur Gruppe gehören die Reiseveranstalter alltours und byebye, alltours España als Besitzer der allsun Hotels, die Zielgebietsagentur Viajes allsun, die Reisebürokette alltours Reisecenter und der Online-Ableger alltours Reiseportal. Trotz hoher Investitionen und Abschreibungen haben die allsun Hotels im Berichtszeitraum erneut sehr profitabel gewirtschaftet und deutlich zum positiven Gesamtergebnis beigetragen. Die alltours eigene Hotelkette hat 2016/2017 weiter expandiert und ist ab dem kommenden Sommer erstmals mit zwei Ferienanlagen auf der Insel Kreta vertreten. Insgesamt betreibt allsun 34 Hotels, davon in Spanien 26 auf Mallorca und sechs auf den Kanaren.

Zuwächse im Veranstalter-Geschäft

Bei den Reiseveranstaltern der alltours-Gruppe, alltours und byebye, haben im Berichtsjahr insgesamt 1,66 Mio. Gäste aus den Quellmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlande ihren Urlaub gebucht: ein Plus von 2,5% im Vergleich zum Vorjahr (1,62 Mio.). Der Umsatz ist um 4,5% auf 1,39 Mrd. EUR gestiegen (Vorjahr: 1,33 Mrd. EUR). Zur positiven Entwicklung besonders stark beigetragen haben Spanien und Griechenland, das sich zum zweitwichtigsten Ziel für den Veranstalter entwickelt und im letzten Sommer einen Zuwachs bei Umsatz und Gästen von rund 30% erwirtschaftete. Im Reiseveranstaltergeschäft zählt die Marke alltours mit einer Bekanntheit von 94% laut der Gesellschaft für Konsumforschung zur europäischen Spitze.

„Die klassische Pauschalreise der Marke alltours mit ihrem ausgesprochen guten Preis-Leistungs-Verhältnis hat sich in diesem schwierigen Umfeld besonders bewährt. Und gerade nach den Turbulenzen des vergangenen Jahres rechnen wir für 2017/2018 wieder mit einem klaren Trend zur Pauschalreise mit all ihren Vorteilen – Sicherheit, Planbarkeit, Verlässlichkeit … Zusätzlich wird das Vertrauen der Kunden in starke Veranstaltermarken wie alltours die Nachfrage nach Exklusivprodukten weiter beflügeln“, sagt Verhuven.

Weiteres Wachstum geplant

Im Touristikjahr 2017/2018 wollen die Reiseveranstalter der alltours-Gruppe ihr Wachstum in allen Quellmärkten und über alle Zielgebiete fortsetzen. alltours und byebye planen eine Umsatzsteigerung von 5% und ein Gästeplus von 3%. Zuwächse sollen in allen Destinationen erzielt werden.

Die laufende Wintersaison übertreffe alle Erwartungen und auch für den kommenden Sommer liegen die Buchungen derzeit weit über Plan, so der Veranstalter in der Aussendung. Als Ganzjahresziele sehr beliebt, erfreuen sich Mallorca und die Kanarischen Inseln erneut einer kräftigen Nachfrage. Insgesamt erwartet alltours im größten und wichtigsten Ziel Spanien dieses Jahr erstmals mehr als 1 Mio. Gäste. Bei den alltours-Kunden steht auch Griechenland weiterhin hoch im Kurs und wird mit einem deutlich größeren Angebot an Exklusivhotels im laufenden Geschäftsjahr erneut wesentlich zum Wachstum beitragen. Auch die Türkei verzeichnet für die kommende Sommersaison im Vergleich zum Vorjahr zweistellige Buchungszuwächse.

„Wir glauben, dass sich die Türkei mit ihren qualitativ hochwertigen Hotels und günstigen Preisen als beliebte Urlaubsdestination wieder erholen wird. Darüber hinaus werden auch Ägypten und Tunesien immer stärker nachgefragt“, so Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung von alltours flugreisen.

Seiner Meinung nach sei der Reiseveranstalter mit dem zuletzt massiv ausgebauten Programm, dem neuen alltours-Katalogkonzept, der im letzten Jahr eingeführten IT-Technologie sowie der kompletten Neuausrichtung der Marke byebye für das weitere Wachstum optimal gerüstet: Die Chancen, dass alltours die ambitionierten Wachstumsziele für dieses Jahr erreichen oder gar übertreffen, stünden mehr als gut, so Daldrup. (red)


  alltours, allsun, byebye, geschäftsbericht, umsatzzahlen, umsatzsteigerung, gewinn, plus, griechenland, spanien, türkei, ausbau, mallorca, kanaren


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.