| news | flug» destination

OpenSky für Tunesien

Für Tunesiens Luftraum ist der 11. Dezember 2017 ein historischer Tag: Das Open Sky Abkommen mit der EU wurde nach jahrelangen Verhandlungen nun unterzeichnet.

Damit setzt Tunesien ein weiteres Zeichen für die positive Trendwelle im Tourismus und eröffne den Himmel für Low-cost Carrier, wie das Tunesische Fremdenverkehrsamt mitteilt. Die OpenSky Vereinbarung wurde am 11. Dezember durch Kamel Miled für die tunesische Delegation und Carlos Bermejo Acosta für die EU-Delegation unterzeichnet. Diese Konvention betrifft alle Flughäfen Tunesiens (Djerba, Enfidha, Sfax, Gabes, Gafsa, Tozeur, & Tabarka) ausgenommen Tunis-Karthago.

Laut Angaben der Vertreter der EU in Tunesien, handelt es sich dabei um eine ehrgeizige Vereinbarung, die eine wesentliche Verbesserung des Zugangs des Marktes für die Fluglinien und in Folge für die Passagiere bedeutet. „Eine wirklich gute Nachricht für den Tunesischen Tourismus, die Passagiere und Unternehmen“, bestätigt Viola Bulc die EU-Kommissarin für Verkehr und Transport. (red)


  tunesien, open sky, vertrag


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.