| veranstalter

TUI nimmt 1-2-FLY vom Markt

TUI stellt die Preiswertmarke 1-2-FLY zur Wintersaison 2018/19 ein, das Portfolio bleibt buchbar und wird auf die Hauptmarke übertragen. TUI als Kernmarke soll somit noch stärker in den Fokus gerückt werden.

„Eine sehr starke Marktpositionierung hat TUI traditionell im Premium- und Luxusbereich. Der Schwerpunkt der Expansion liegt daher auf dem niedrigen bis mittleren Preissegment“, heißt es in einer Aussendung der TUI. Somit sollen auch die Reisepreise stabil bleiben. Sämtliche Hotels, die vormals unter der Marke 1-2-FLY vermarktet wurden, sind bei TUI weiterhin zu finden. Die beliebtesten von ihnen werden auch in den Länderkatalogen abgebildet. Auf die Marke Gulet hat die Entscheidung keinen Einfluss.

Die Preiswertmarke 1-2-FLY wurde 1996 von TUI ins Leben gerufen, um dem Last-Minute-Trend entgegenzuwirken und Urlauber zum frühen Buchen zu animieren. Über die Jahre sind beide Marken jedoch enger zusammengewachsen. Bis einschließlich der Sommersaison 2018 können Expedienten die Marke 1-2-FLY zu den gewohnten Konditionen buchen, der Umsatz zählt zum TUI Gesamtumsatz. (red)


  tui, 1-2-fly, preiswertmarke, neupositionierung, portfolio, veranstalter, expansion


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.