| flug

NIKI: Konkursantrag zurückgewiesen

Der österreichische Reiseveranstalter, der Anfang der Woche gegen NIKI einen Antrag auf Konkurseröffnung wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eingebracht hat, ist abgeblitzt. 

Das Amtsgericht Korneuburg wies den Insolvenzantrag als unbegründet zurück, wie es der APA heute, Freitag, bestätigte.

Die Flugpläne seien gültig und die Flüge würden stattfinden, teilte NIKI in einer Aussendung mit. Im Gegensatz zur deutschen Muttergesellschaft Air Berlin ist NIKI nicht in die Pleite geschlittert und gilt beim Poker um die Übernahme als hochbegehrt. (APA/red)


  niki, flyniki, konkursantrag, korneuburg, air berlin, pleite, insolvenzantrag, überschuldung, abgewiesen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.