| flug

Alitalia beantragt Insolvenz

Nach einem Treffen mit den Aktionären hat der Board der Alitalia bei der Regierung in Rom Insolvenz für die krisengeschüttelte Airline beantragt.

Das Kabinett in Rom tagte am 2. Mai für die Ernennung von zwei Sonderverwaltern, die das Steuer der Fluggesellschaft übernehmen sollen. Laut Unternehmen soll der Flugbetrieb zunächst weiterlaufen, die Sonderverwalter müssen indes prüfen, ob es eine Überlebenschance für die Fluggesellschaft gibt oder ob sie abgewickelt werden muss. Der Board wartet auf das grüne Licht Brüssels für einen Brückenkredit in Höhe zwischen 300 und 500 Mio. EUR. Damit soll der Flugbetrieb bei Alitalia aufrecht bleiben, bis ein Käufer gefunden wird.

Rettungsplan abgelehnt

Das Insolvenzverfahren wurde in die Wege geleitet, nachdem die Belegschaft einen von dem Management und den Gewerkschaften ausgehandelten Rettungsplan abgelehnt hatte. Die Alitalia-Aktionäre bedauerten die Ablehnung und erklärten sich überzeugt, dass der Plan der Airline mit Finanzierungen in Höhe von 2 Mrd. Euro, Investitionen und Kostenreduzierung eine Zukunft gesichert hätte. Ziel der Regierung in Rom sei es, dass die marode Airline nicht zerstückelt verkauft werde, heißt es in Rom. Als Vorbild soll das Insolvenzverfahren der italienischen Airline Meridiana dienen, die 2016 von Qatar Airways erworben wurde.

Die italienischen Regierungen haben im Laufe der vergangenen Jahre bisher insgesamt rund 7 Mrd. Euro investiert, um der krisengeschüttelten Alitalia den Weiterbetrieb zu ermöglichen. Alitalia fliegt derzeit 1 Mio. EUR Verlust am Tag ein. Insidern zufolge reicht das Geld noch bis Mitte Mai. (apa/red)


  alitalia, insolvenz, regierung, rom, rettungsplan, flug, airline


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.