| flug

Emirates präsentiert die besten Surfspots in Australien

Mit Emirates gelangen Reisende aus Österreich zweimal täglich nonstop von Wien nach Dubai, von wo sie ideale Anschlussmöglichkeiten zu fünf Destinationen in Australien. Die Airline präsentiert passend dazu einige Inspirationen für den idealen Surfurlaub.

Western Australia: Margaret River (Zielflughafen: Perth)

Westaustralien, eine der berühmtesten Weinregionen in Down Under, bietet komprimiert alle Superlative dieses Landes. Von Perth aus ist Margaret River innerhalb von etwas mehr als drei Stunden zu erreichen. Die Gegend punktet mit Top-Surfspots und herausfordernden Brandungen für Profis und Anfänger.

Victoria: Bells Beach (Zielflughafen: Melbourne)

Bells Beach an der weltbekannten Great Ocean Road wird jährlich zur Osterzeit zum Mekka von Surf-Stars und ihren Fans während der „Rip Curl Pro“ World Surf League, dem ältesten professionellen Surfwettbewerb weltweit seit 55 Jahren. Etwa 100 Kilometer von Melbourne entfernt, nahe der Küstenstadt Torquay, befinden sich weitere Surfspots mit Wellenbrecher-Garantie wie Jan Juc, Anglesea, Aireys Inlet und Lorne.

New South Wales: Byron Bay (Zielflughafen: Sydney)

Umgeben von einer entspannten, kreativen und gleichzeitig schicken Kulisse, lockt Byron Bay mit Surfspots wie Tallow Beach, The Wreck, The Pass, Clarks Beach und Main Beach. Die Küste des nahe gelegenen Ballina ist etwas ruhiger, bietet jedoch ebenfalls fantastische Wellen für Anfänger wie Profis.

South Australia: Fleurieu Peninsula (Zielflughafen: Adelaide)

Nur 45 Autominuten südlich von Adelaide entfernt, bietet sich Fleurieu Peninsula mit den Stränden Christies Beach, South Port, Seaford, Moana, Sellicks Beach oder auch Maslins Beach als abwechslungsreicher Surfspot Südaustraliens an. Noch weiter südlich am Waitpinga Beach und Parsons Beach türmen sich große Wellen des Ozeans, während Goolwa Beach und Middleton Beach hingegen besonders geeignet für Anfänger sind.

Queensland: Moreton Island (Zielflughafen: Brisbane)

Abenteuerlustigen Surfern empfiehlt sich ein Abstecher auf Moreton Island, einer vorgelagerten Sandinsel südöstlich der Küste Queenslands. Der Weg zu Boulders, einem Surf-Geheimtipp der Einheimischen, führt mit dem Geländewagen und der Fähre zum Leuchtturm des Kaps. Von dort aus erstreckt sich die ganze unberührte Schönheit Cape Moretons mit Wellen zwischen ein bis drei Metern Höhe. (red)


  emirates, emirates airlines, surfspot, surfen, australien, adelaide, brisbane, sydney, melbourne, perth


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.




Touristiknews des Tages
31 März 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.