| flug

NIKI-Sommerflugplan mit Fragezeichen

Nachdem NIKI vor wenigen Tagen die Einstellung der Städteziele bekannt gegeben hat, veröffentlichte die Airline heute den Sommerflugplan 2017. In diesem scheinen momentan 56 wöchentliche Flüge auf. Diese Zahl erscheint relativ niedrig, wenn man von einer Flottengröße von 19 Flugzeugen ausgeht.

Der Schwerpunkt im Flugplan liegt stark auf Feriendestinationen. So werden neben der Hauptdestination Palma de Mallorca zahlreiche griechische Inseln aber auch die Kanaren, Spanien, Italien, Portugal, Kroatien, Zypern und Island angeflogen. Ab Wien stehen beliebte Destinationen wie Malaga fünfmal pro Woche oder vier wöchentliche Verbindungen nach Ibiza auf dem Flugplan. Las Palmas auf Gran Canaria wird jeden Sonntag bedient und nach Teneriffa fliegt man immer am Samstag ab Wien. Nach Faro an die portugiesische Algarve geht es im Sommer jeden Mittwoch.

Viel Griechenland ab Wien

Einmal wöchentlich (Dienstag) wird Karpathos ab Wien angeflogen, die Insel Korfu steht ebenso wie Santorin jeden Dienstag und Samstag auf dem Programm. Auf Kreta werden Chania dreimal wöchentlich und Heraklion viermal pro Woche bedient. Jeden Sonntag fliegt man mit NIKI nach Kalamata auf der Halbinsel Peloponnes, am Montag geht es an die griechische Westküste nach Preveza und am Dienstag nach Zakynthos. Abgerundet wird das Griechenland-Programm mit zwei Flügen pro Woche nach Kos und drei wöchentlichen Verbindungen nach Rhodos. Ab Salzburg fliegt man am Montag und am Freitag nach Heraklion, am Samstag nach Korfu und am Donnerstag nach Rhodos.

Rennstrecke Palma de Mallorca

Der NIKI-Klassiker Palma de Mallorca wird täglich ab Wien und Salzburg bedient. Außerdem wird die beliebte Baleareninsel mit ihren vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten jeden Dienstag und Donnerstag ab Graz und jeden Montag und Mittwoch ab Innsbruck angeflogen. Das Ganzjahresziel Larnaca auf Zypern steht bei NIKI zweimal pro Woche (Donnerstag und Sonntag) auf dem Sommerflugplan, und in Kroatien wird die traumhafte Stadt Dubrovnik am Wochenende zweimal (Freitag und Sonntag) angeboten. Mit NIKI fliegt man im Sommer auch in kühlere Regionen. Mit einer wöchentlichen Verbindung (Dienstag) nach Island komplettiert die österreichische Airline das Sommerprogramm. (red)

NIKI Sommerflugplan

Datei: Sommer 2017
Dateigröße ca. 279,33kB


  niki, airline, sommerflugplan, 2017, programm, flug, fluglinie, fluggesellschaften


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
16 Dezember 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.