| destination

momondo: Österreicher investieren am liebsten in Urlaub

Die Österreicher geben ihr Geld am liebsten für den Urlaub aus. Das zeigt eine Umfrage der Reisesuchmaschine momondo.at.

Laut Umfrage investiert jeder fünfte Befragte sein Erspartes in Reisen. Darüber hinaus ist sogar jeder zehnte Österreicher dazu bereit, Gegenstände zu Gunsten des Traumurlaubes auf Onlineplattformen oder Flohmärkten zu verkaufen und somit die Urlaubskasse aufzubessern. Dennoch scheinen die Landsleute sparfreudig bei der Wahl ihrer Unterkunft. So wollen 78% der Reisenden nicht mehr als 100 EUR pro Zimmer und Nacht bezahlen. Alternative Reiseangebot wie Airbnb oder Couchsurfing seien zwar im Vormarsch, können aktuell aber noch nicht mit klassischen Hotelzimmern konkurrieren. Neben dem Preis zählen auch Userbewertungen und Lage sowie ein guter Service zu den wichtigsten Ansprüchen der Reisenden. 56% der Befragten gaben außerdem an, sich schon einmal mit einem Urlaub belohnt zu haben.

Wellness-Nation Österreich

Der Wellness-Urlaub genießt in der Alpenregion einen hohen Stellenwert. Beinahe jeder dritte Österreicher plant einen jährlichen Wellness-Aufenthalt im Urlaubskalender ein. Im Ranking der beliebtesten Reisearten ordnet sich der Spa-Urlaub auf Platz zwei ein. Somit ist diese Art des Reisens sogar noch beliebter als der klassische Skiurlaub, der sich auf Platz drei der begehrtesten Reisearten wiederfindet. Die klaren Gewinner bleiben jedoch nach wie vor der typische Strandurlaub und Städtetrips. Dabei ist das Reiseziel zum Zeitpunkt der Urlaubsplanung oftmals noch unbekannt. Statt eines bestimmten Flughafens geben viele Nutzer der Reisesuchmaschine eine Region oder sogar ein ganzes Land in die Suchmaske ein.

„Wählt der User im Destinations-Feld ‚Bring mich irgendwo hin’, werden ihm verschiedene, spannende Reiseziele vorgeschlagen. Diese können entsprechend der Bedürfnisse des Anwenders, entweder nach Preis oder nach Beliebtheit der Destination gefiltert werden“, erklärt Sarah Kolind, momondo-Sprecherin für Österreich.

Zusammenfassend stand Urlaub bei den Österreichern auch 2016 hoch im Kurs, vor allem als bewusste Auszeit vom Alltag. Zu Gunsten der Erholung schränken im Urlaub die meisten Österreicher sogar ihren Medienkonsum stark ein, 50% der befragten Österreicher versucht auf Social Media Kanäle ganz zu verzichten. (red)


  momondo, reisesuchmaschine, wellness, österreicher, urlaub, social media, hotels, onlineplattform, reiseziel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.