| karriere

Lufthansa: Mobilfunk-Manager wird neuer Eurowings-CEO

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat den Mobilfunk-Manager und bisherigen o2-Chef Thorsten Dirks zum Vorstand für ihre Billigfluglinie Eurowings berufen.

Dirks übernimmt zum 1. Mai 2017 das Ressort Eurowings und Aviation Services und folgt damit auf Karl Ulrich Garnadt, der mit Ablauf seines Vertrages zum 30. April 2017 aus Altersgründen aus dem Vorstand ausscheidet. Der Vorstandsvertrag von Thorsten Dirks hat eine Laufzeit von zunächst drei Jahren. Er wird seine neue Aufgabe in Köln, dem Sitz der Unternehmenszentrale der Eurowings, wahrnehmen.

„Thorsten Dirks hat bewiesen, dass er wirtschaftlichen Erfolg mit eiserner Kostendisziplin erreicht. Er hat zudem gezeigt, dass er gleichzeitig mit großer Innovationskraft den Kundenfokus schärfen und neue Partnerschaften entwickeln kann“, so Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG.

Dirks begann seine berufliche Laufbahn als Diplom Ingenieur der Elektrotechnik bei der Luftwaffe. Als Chief Operating Officer (COO) baute er von 2003 an den Mobilfunkanbieter E-Plus auf und führte das Unternehmen seit 2007 als Vorsitzender der Geschäftsführung. Nach der Transformation von E-Plus in den Telefonica Konzern übernahm Dirks im Jahr 2014 die Position des CEO der Telefonica Deutschland AG. In dieser Funktion war er für die Marke O2 verantwortlich und führte das börsennotierte Unternehmen mit 10.000 Mitarbeitern und rund 8 Mrd. EUR Umsatz zum Erfolg. Als Präsident des Branchenverbandes Bitkom engagiert er sich seit 2015 für die Belange der digitalen Wirtschaft.

Hohe Erwartungen

Dass ein Branchenfremder in die Konzernspitze berufen wird und den Airline Verbund der Eurowings Gruppe in einer konfliktdurchwachsenen Phase weiterentwickeln soll, ist ungewöhnlich für die Lufthansa. Von den Bereichen Eurowings und Aviation Services wird erwartet, dass sie ihren Anteil am Gesamtumsatz des Konzerns bis zum Jahr 2020 deutlich steigern. Die Lufthansa ist besonders bestrebt, große Low-Cost-Airlines wie Ryanair durch Eurowings in Deutschland auszubremsen, Streiks von Piloten und Crews werfen sie dabei allerdings zurück. Diese Schwierigkeiten sollen mit Dirks nun gelöst werden.

„Für die Herausforderungen, die bei Eurowings vor uns liegen, ist er mit seiner ausgewiesenen Kompetenz, seiner Führungsstärke und Kundenorientierung eine hervorragende Besetzung“, so Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Lufthansa AG.

(red)


  lufthansa, eurowings, ceo, karriere, manager, vorstand, airline, flug, fluglinie, fluggesellschaft, billig-airline


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.