| flug

Alitalia will Personalkosten reduzieren

Aufgrund der hohen Verluste von Alitalia will der neue australische CEO Cramer Ball laut der Tageszeitung „La Republicca“ die Personalkosten um 30% reduzieren.

Der Unmut des Flugpersonals soll sich in einem Streik niederschlagen, der von der Pilotengewerkschaft für 22. September ausgerufen wurde. Die italienische Airline, an der Etihad eine 49-prozentige Beteiligung hält, hatte 2015 noch Verluste in Höhe von 1,5 Mio. EUR pro Tag gemeldet. Um in die Gewinnzone zu gelangen und sich im Kampf gegen Billigcarriers wie Ryanair zu profilieren, will die Airline ihre Flotte ausbauen und auf Langstrecken-Flüge setzen, so startet die Fluglinie ab November von Italien aus nach Kuba. Zugleich soll verstärkt auf Service an Bord gesetzt werden.

Aktienanteil-Übernahme an Air Malta geplant 

Darüber hinaus laufen die Verhandlungen um die Übernahme eines 49-prozentigen Aktienanteils an Air Malta. Damit könnten die Italiener ihre strategische Position für Verbindungen in Richtung Afrika und Nahost ausbauen. Die italienische Airline hat im April mit dem Board von Air Malta und der maltesischen Regierung ein Memorandum für eine Due Diligence unterzeichnet. (APA/red)


  alitalia, ceo, personalkosten, reduzieren, gewerkschaft, pilotengewerkschaft, streik, personal, etihad, air malta, fluggesellschaft, airline, fluglinie, aktienanteil


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.