| technologie

Transavia setzt auch auf Snapchat

Münchens Low Cost Airline Transavia ist künftig auch auf Snapchat aktiv: Unter „TransaviaSnap“ nehmen Flugbegleiter und Piloten die User mit hinter die Kulissen der Airline. 

Der Account wird jede Woche von einem anderen Crew-Mitarbeiter übernommen. Die erste Story ging bereits online. Mit Snapchat integriert Transavia einen zusätzlichen Social Media-Kanal in ihr Portfolio, um den stetigen Austausch mit ihren Kunden noch weiter auszubauen.

„Mit Snapchat können unsere Kunden Transavia mit den Augen unserer Mitarbeiter sehen und in deren Alltag eintauchen. Wir möchten damit die Bindung an Transavia steigern und zeigen, wer wir sind. Nachdem wir WhatsApp als direkten Kommunikationskanal mit unseren Kunden und jüngst nun auch unsere Kooperation mit TripAdvisor eingeführt haben, ist Snapchat eine ideale bildliche Ergänzung“, so Paul de Raad, Vice President & eCommerce bei Transavia.

Transavia hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur besonders günstig, sondern auch besonders digital mit ihren Kunden zu interagieren und damit in Europa neue Maßstäbe zu setzen. Mit Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram und LinkedIn erreicht die Low Cost Airline nach eigenen Angaben wöchentlich mehr als 4 Mio. User. (red)


  transavia, billig-airline, low cost carrier, social media, snapchat


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.