| flug

Air France droht mit Pilotenstreiks Ungemach

Kurz vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich drohen längere Pilotenstreiks bei Air France. 

Die Mitglieder der Pilotengewerkschaft SNPL stimmten im Grundsatz mit großer Mehrheit für Streiks mit einer Dauer von mehr als sechs Tagen, wie die Gewerkschaft am Montag mitteilte. Es werde im Juni zwangsläufig Aktionen geben, so ein SNPL-Sprecher.

Die Piloten wollen damit unter anderem gegen eine Senkung ihrer Löhne protestieren. Am 1. Juni treten eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der französischen Fluggesellschaft in Kraft. Unter anderem werden die Nachtzuschläge für Piloten von bislang 50% auf 40% gesenkt. Die SNPL wirft der Fluggesellschaft vor, im Gegenzug versprochene Zusagen nicht einzuhalten.

Derzeit ist Frankreich von einer ganzen Reihe von Streiks, Demonstrationen und Blockaden aus Protest gegen eine geplante Lockerung des Arbeitsrechts betroffen. Das hat auch zu Befürchtungen mit Blick auf die Fußball-EM geführt, die am 10. Juni beginnt. (APA/red)


  air france, streik, gewerkschaft, ausstand, streit, frankreich, uefa euro 2016, em, fußball


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.