| news |

Nordica verbindet Wien und Tallinn

Mit 1. April – im Ernst! - hat die estnische Fluglinie Nordica ihre Verbindung zwischen Tallinn und Wien aufgenommen.

Ab sofort verkehrt der estnische Carrier, der zu 100% in Staatsbesitz ist, viermal pro Woche auf der Strecke, im Sommer wird eine fünfte Rotation hinzugefügt. Das erst fünf Monate alte Start-Up wurde nach der Insolvenz der Estonian im Herbst 2015 innerhalb von vier Wochen gegründet.

„Wir sind im Start-Up-Prozess. Am Anfang waren wir 12 Mitarbeiter auf 12 Quadratmetern, aber wir sind geflogen“, erzählt Eric Sakkov, CCO Nordic Aviation Group, anlässlich der Erstlandung in Wien.

Vorerst fliegt die junge Airline mit einem AOC der slowenischen Adria Airways. Durch die Kooperation mit Adria ergibt sich eine Zusammenarbeit mit Lufthansa. Die Strecke Tallinn – München wird im Code Share geflogen.  Aus Tallinn heraus bedient Nordica 16 Destinationen, vorwiegend mit Wet Lease-Maschinen der Partnerfluglinie bmi. Das erste - und bisher einzige - eigene Flugzeug, ein CRJ700, wurde im Jänner in Betrieb genommen. Die Maschine, die beim Erstflug in Wien gelandet ist, war daher auch nicht gebrandet. (red.)


  nordica, nordic aviation group, adria airways, estonian, estland, tallinn, VIE, Flughafen Wien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.