| destination

Jubiläumsjahr in Tschechien

Tschechien gedenkt heuer einiger Jubiläen, die sich auch in zahlreichen Feierlichkeiten äußern.

Dazu zählt beispielsweise das 700-jährige Geburtsjubiläum vom böhmischen König und römisch-deutschen Kaiser Karl IV., an das sowohl das Museum der Hauptstadt Prag, als auch das Technische Nationalmuseum erinnern. So zeigt die Ausstellung Vita Caroli die gotische Baukunst unter anderem mit einem mittelalterlichen Holzkran, der bei der Reparatur des Dachstuhls der Burgen Točník und Kost erfolgreich getestet wurde. Auf der Prager Burg werden ebenfalls tschechische Kronjuwelen zu sehen sein. Darüber hinaus werden goldene und silberne Gegenstände, die im 19. Jahrhundert bei der Renovierung der Burg Karlstein gefunden wurden, in ebendieser ausgestellt.

Auch die Nationalgalerie, die in der Waldsteinschen Reitschule und in den historischen Räumlichkeiten der Karlsuniversität, im Karolinum, die internationale Ausstellung „Kaiser Karl IV. 1316-2016“ präsentiert, feiert ihr 220. Jubiläum. Aus diesem Anlass bereitet sie eine Ausstellung zum Thema Schenken und Großzügigkeit vor, die das erste Mal alle Gebäude und Sammlungen der Galerie verbindet. Darüber hinaus erinnern einige Veranstaltungen an die größte Schlacht auf tschechischem Gebiet, die Schlacht bei Königgrätz im Jahr 1866. Neben einer Schlachtrekonstruktion, die vom 1. bis 3. Juli stattfindet, sind auch die Enthüllung eines Denkmals, sowie ein Ball zu Ehren von Kaiser Franz Joseph I. Teile des Jubiläumsprogrammes.

2016 erinnert sich Tschechien auch an den fünften Todestag von Václav Havel, dem ersten Präsidenten nach der sogenannten samtenen Revolution. Als Erinnerung an seine Person können Beispielsweise der Blumengarten des Schlosses Lány oder die Prager Burg besucht werden. (red)


  tschechien, jubiläumsjahr, jubilaeum, ausstellung, burg, schloss, prag, museum, feier, veranstaltung, blumengarten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.