| destination

IFT: Mehr als die Hälfte der Österreicher urlaubt daheim

Laut einer Analyse des Instituts Freizeit- und Tourismusforschung (IFT) haben 57% der Österreicher im Vorjahr nicht außer Landes geurlaubt, 44% sind zuhause geblieben und 13% haben ihren Haupturlaub im Inland gebucht.

Damit belegt Österreich seit 1995 durchgehend den ersten Platz als Reisedestination der Einheimischen für ihren Haupturlaub, wenn auch der Beliebtheitsgrad 2015 der schlechteste seit 20 Jahren war.

Die Studienautoren gehen davon aus, dass Österreich immer mehr ein Land für Kurztrips, also Zweit-oder Dritturlaube werde. Für die heimische Freizeitwirtschaft sehen sie ein „großes Potenzial“.

Bei den ausländischen Reisezielen waren 2015 Kroatien und Italien am beliebtesten, gefolgt von Spanien, Griechenland, Türkei und Deutschland. (apa/red)


  österreich, umfrage, studie, forschung, ift, inlandstourismus, urlaub, inlandsurlaub, kurztrip


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.