| flug» technologie

Reisebüros: 85% mehr Zusatzleistungen

Online- und stationäre Reisebüros haben im Jahr 2015 den Verkauf von Flug-Zusatzprodukten entscheidend vorangetrieben: Bis Ende September verzeichnete die Amadeus IT Group ein Wachstum von 85%. Daran werde sichtbar, dass Reisebüros zur Vermarktung dieser Leistungen immer stärker beitragen, schreibt Amadeus in einer Presseaussendung. 

Für Online-Reisebüros sei der Verkauf von Zusatzprodukten bis vor kurzem noch unbedeutend. Mittlerweile werden 15% der Flugbuchungen über Online-Reisebüros um Zusatzleistungen ergänzt – für einzelne Fluggesellschaften liege dieser Wert sogar bei 30 bis 40%. Außerdem hätten im laufenden Jahr im Vergleich zu 2014 dreimal so viele Online-Reisebüros Flug-Zusatzleistungen in ihre Buchungsprozesse integriert, so der Technologie-Anbieter.

„Hinter dieser Veränderung steht einerseits die Nachfrage der Kunden, andererseits aber auch die große Zahl an Fluggesellschaften, die ihre Zusatzleistungen im Amadeus GDS zur Verfügung stellen”, sagt Pedro Espin, Associate Director for Merchandising and Personalisation bei Amadeus. „Der Verkauf von Zusatzleistungen und die Integration von Airline Fare Families bringt Online-Reisebüros der Personalisierung von Flugangeboten einen ersten großen Schritt näher. Von diesem Trend profitieren alle: Reisende, Online-Reisebüros und Fluggesellschaften.”
Auch Airlines profitieren

Zum Hintergrund: Im Dezember 2014 hatten lediglich elf Online-Reisebüros Zusatzleistungen über Amadeus im Angebot, kein Online-Reisebüro hatte Airline Fare Families integriert. Für Ende 2015 erwartet Amadeus, dass 30 Online-Reisebüros Zusatzleistungen verkaufen und sechs Onliner Fare Families im Programm haben. Vorangetrieben werde der Trend durch einige der größten Online-Reisebüros der Welt: Expedia, eDreams ODIGEO, Fareportal/CheapOair, Logitravel, Voyage Privé und Tripsta, nennt Amadeus nur einige Portale, auf denen Zusatzleistungen oder Fare Families zu finden sind.

Auch Fluggesellschaften profitieren von diesem Trend. Mehr als 60 Airlines stellen ihre Zusatzleistungen bereits über Amadeus zur Verfügung, weitere 40 haben entsprechende Verträge unterzeichnet und stehen kurz vor der Integration. Für Umsatzaussagen zu 2015 sei es noch zu früh, aber im vergangenen Jahr habe der Unternehmensberatung IdeaWorks zufolge eine Stichprobe von 63 Fluggesellschaften einen Mehrwert von 38,1 Mrd. USD erzielt, was 17,5 USD pro Passagier entspricht und ein Plus von 21% im Jahresvergleich bedeute. (red)


  amadeus, gds, crs, amadeus fare families, amadeus airline fare families, online-reisebüro, stationärer vertrieb, offline reisebüro, zusatzleistungen, ancillary fees, ancillary services


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
13 Dezember 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.