| flug

Rote Zahlen bei Air Berlin

Air Berlin steckt weiter in der Krise. Für das Geschäftsjahr 2014 ergebe sich nach vorläufigen Berechnungen ein Nettoverlust zwischen 361,7 und 386,7 Mio. EUR, teilte das Unternehmen mit. 

Damit würde sich das Minus im Vergleich zu 2013 (315,5 Mio. EUR) vergrößern. Der Konzernumsatz blieb den Angaben zufolge mit 4,16 Mrd. EUR stabil. Endgültige Zahlen sollen im April veröffentlicht werden.

Der neue Chef der Fluggesellschaft, Stefan Pichler, hatte erst Anfang März seine Pläne für die Neuausrichtung der Firma bekannt gegeben. Unter anderem sollen verstärkt Geschäftskunden gewonnen worden. Im kommenden Jahr sollen laut Pichler beim operativen Ergebnis wieder schwarze Zahlen geschrieben werden.

Air Berlin hatte im August einen grundlegenden Umbau angekündigt und erklärt, binnen drei Jahren wieder "nachhaltig profitabel" werden zu wollen. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft schrieb immer wieder Verluste. 2012 erwirtschaftete sie jedoch ein leichtes Plus. (APA/red)


  air berlin, verlust, jahresergebnis, minus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.