| news | flug

Air Berlin im Codeshare mit US Airways

Nach der Fusionierung von US Airways und American Airlines im vergangenen Jahr hat Air Berlin nun auch mit US Airways ein umfangreiches Codeshare-Abkommen abgeschlossen. D

ie neue Partnerschaft ergänzt das bereits bestehende Codeshare-Angebot mit American Airlines. Damit bietet Air Berlin ihren Gästen eine größere Auswahl an Flugverbindungen in die USA. Ab sofort tragen alle US Airways Flüge von Frankfurt nach Charlotte und Philadelphia sowie von München und Zürich nach Philadelphia eine Air Berlin Flugnummer.

Zudem werden ausgewählte Anschlussflüge innerhalb der USA, bspw. von New York nach Charlotte oder Phoenix ebenfalls im Codeshare angeboten. Im Gegenzug erhalten Fluggäste von US Airways ab sofort Zugang zum dichten innerdeutschen Streckennetz von Air Berlin sowie zu Flügen von Deutschland nach Europa, z. B. nach Barcelona, Mailand und Kopenhagen.

Seit dem Beitritt von US Airways in die Oneworld Allianz Ende März können Topbonus Teilnehmer zudem nun auch auf Flügen mit US Airways Prämien- und Statusmeilen sammeln und einlösen, ebenso wie bereits auf Flügen mit American Airlines. Inhaber der Topbonus Silver, Gold und Platinum Card können außerdem auf allen American Airlines und US Airways Flügen exklusive Oneworld Statusvorteile nutzen.

Die Flüge mit gemeinsamer Flugnummer sind ab heute buchbar. (red)


  air berlin, us airways, american airlines, codeshare, oneworld, topbonus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.