| news | destination» veranstalter

Malawi feiert 50 Jahre Unabhängigkeit

Exakt am 6. Juli 1964 erlangte das südostafrikanische Malawi seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich Großbritannien. 

Seitdem ist der 14-Mio.-Einwohner-Staat eine Republik – demokratisch, politisch stabil und mit einer stetig steigenden Wirtschaftskraft, die sich nicht zuletzt dem prosperierenden Tourismus verdankt. Malawi zählt zu den sichersten und gastfreundlichsten Ländern Afrikas.

Eines der größten touristischen Unternehmen in Malawi ist der grenzüberschreitend aktive Wildlife-Touren-Anbieter Robin Pope Safaris – benannt nach seinem Gründer Robin Pope, der auch mit mittlerweile 63 Jahren noch begeistert Touristengruppen durch die Wildnis führt. Pünktlich zur 50-Jahr-Feier der Unabhängigkeit eröffnet der Safari-Spezialist eine neue Luxus-Lodge in Liwonde und hat ein achttägiges Jubiläums-Paket geschnürt, bei dem der Gast erlebt, warum Malawi das „warme Herz Afrikas“ genannt wird.

Die Tour beginnt mit einem Highlight: einem Trip ins Majete-Wildlife-Reservat, der Heimat der Big Five. Weiter geht’s zu den Satemwa-Teeplantagen nach Huntingdon House, zur Vogelbeobachtung in den Liwonde National Park und schließlich zum Malawi-See. Auf dem Programm stehen neben Tierbeobachtungen auch Bootstouren, Wanderungen, kulturell geprägte Ausflüge, ein Picknick in der Thyolo-Gegend mit Panorama-Blick auf das Lower Shire Valley und den Berg Mulanje sowie Tauch- oder Schnorchelgänge. (red)


  robin pope safaris, malawi, safari, big five


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.