| news | destination

Reise-Rekord in der EU

Reiserekord in der Europäischen Union: Die Übernachtungszahlen für Touristen und Geschäftsreisende sind 2013 auf 2,6 Milliarden geklettert.

Das sei seit Beginn der Statistik im Jahr 2000 der höchste Stand, teilte das EU-Statistikamt Eurostat in Luxemburg mit. Gegenüber 2012 stieg die Zahl demnach um 1,6%. Zwei Einbrüche in der Statistik gab es demnach seit der Jahrtausendwende: Einmal nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und dann in der Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2008. Die Zahlen berücksichtigen laut Eurostat alle derzeitigen 28 EU-Mitglieder auch in der Zeit, als sie der Union noch nicht beigetreten waren. Gezählt wurde praktisch alles, wo außerhalb der eigenen vier Wände übernachtet werden kann, etwa Hotels, Jugendherbergen, Campingplätze und Schutzhütten. Nur Übernachtungen bei Freunden wurden nicht mitgezählt.

EU-weit machten 2013 die Reisenden aus dem Inland 55% und dem Ausland 45% aus, die Unterschiede zwischen den Ländern sind aber erheblich. So kamen in Deutschland nur 20% der Übernachtenden aus dem Ausland, eine der niedrigsten Quoten. In einem südlichen Reiseland mit kleiner Einwohnerzahl wie Kroatien lag die Ausländerquote hingegen bei 92%. Die meisten Gästeübernachtungen verzeichneten Frankreich (405 Mio.), Spanien (387 Mio.) und Italien (363 Mio.), wie Eurostat mitteilte. (ag/red)


  europäische Union, Statistik, Rekord, Übernachtungen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.