| news | flug» technologie

Mehr Airline-Zusatzleistungen über Amadeus buchbar

Über Amadeus sind ab sofort auch für Reisebüros in Österreich die Zusatzleistungen der Finnair und Air France-KLM buchbar.

Für diese Fluggesellschaften sind über Amadeus Ancillary Services kostenpflichtige Sitzplatzreservierungen möglich. Finnair bietet außerdem vorausbezahltes Übergepäck an. Reisebüros können alle gebuchten kostenpflichtigen Services in ihrem gewohnten Arbeitsumfeld auswählen, automatisch berechnen und buchen.

Finnair nutzt für den Verkauf der bevorzugten Sitzplätze und des Zusatzgepäcks das Electronic Miscellaneous Document (EMD). Durch die Vereinfachung der Prozesse macht das EMD, die Standardlösung der IATA für das Fulfillment von Zusatzleistungen, Papierdokumente überflüssig und bietet damit die gleichen Vorteile wie elektronische Tickets. Mit der Lösung Amadeus Automated Issuance Limit überwacht Finnair automatisch die fristgerechte Ausstellung des EMDs. Die Ausstellung der Sitzplatzbuchungen von Air France und von KLM erfolgt über die Virtual Miscellaneous Charges Order (VMCO). (red)


  finnair, air france-klm, amadeus, reisebüro, iata, emd


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.