| news | flug

Flugbegleiter wollen weiter mit Lufthansa verhandeln

Die 18.000 Flugbegleiter der Lufthansa werden vorerst nicht streiken und „in den kommenden fünf Tagen“ weiter mit dem Konzern verhandeln, teilte die Flugbegleitergewerkschaft UFO am Donnerstag mit.

Die Lufthansa habe UFO am frühen Mittwochabend ein neues Angebot im laufenden Tarifkonflikt übermittelt. Dieses sei „erwartungsgemäß ein reines Spar- und Forderungspaket" und somit „nicht verhandelbar", erklärte UFO.

Jedoch habe die Lufthansa die Gewerkschaft in einem offenen Brief um „einen letzten Versuch einer ‚großen Lösung’ gebeten“. In dem Schreiben, das auch an die Belegschaft gerichtet gewesen sei, habe der Konzern „Missverständnisse" im Umgang mit den Lösungsvorschlägen der Gewerkschaft im Tarifkonflikt eingeräumt. Dieses Schreiben habe die Gewerkschaft überrascht, weswegen sie einen letzten Versuch zu einer Einigung „nicht auslassen" wolle.

Über ihr weiteres Vorgehen im Tarifkonflikt werde UFO nun am Dienstag informieren. (APA / red)


  lufthansa, gewerkschaft, streik


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.