| news | schiff» produkt

Princess Cruises: erstmals ab Deutschland

Princess Cruises startet erstmals in der Unternehmensgeschichte von einem deutschen Hafen aus.

Ab kommendem Sommer ist Rostock-Warnemünde Ausgangspunkt für mehrere Skandinavien- und Russland-Kreuzfahrten. Zudem beginnen bzw. enden dort zwei Transatlantik-Turns. Zwar stand das Ostseebad bereits in diesem Jahr auf der Routenliste der US-Reederei, doch konnten Passagiere dort bisher nicht einschiffen. Das wird nun erstmalig am 15. Mai 2012 der Fall sein, wie die Luxusreederei mitteilt, wenn die 3.070 Gästen Platz bietende Emerald Princess von Warnemünde aus Kurs Richtung St. Petersburg nimmt. Bevor sie nach zwölf Tagen zurückkehrt, stehen zudem Stopps in Estland, Finnland, Schweden, Norwegen und Dänemark auf dem Programm (ab 1.384 EUR).

Wer die Annehmlichkeiten an Bord länger genießen möchte, sollte sich für eine der beiden Atlantiküberquerungen entscheiden. Ende April des kommenden Jahres geht es von Fort Lauderdale in 20 Tagen nach Warnemünde (ab 1.387 EUR) sowie Anfang September 2012 in umgekehrter Richtung (25 Tage) nach New York (2.798 EUR). (red)


  princess cruises


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.