| news | hotel

ÖHV drängt auf Ausbildungspflicht

Eine Ausbildungspflicht für Jugendliche und „weg mit den Bremsern in der Bildungspolitik“ forderte die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) heute, Donnerstag, bei einer Pressekonferenz in Wien.

Damit befürworten die ÖHV-Präsidenten Peter Peer und Sepp Schellhorn nicht nur den Vorschlag von Sozialminister Rudolf Hundstorfer, eine Ausbildungspflicht bis 18 einzuführen, sondern stellten sich in weiterer Folge hinter Ex-Vizekanzler Hannes Androsch und dessen Bildungsinitiative. In einer Aussendung rufen sie „Unternehmer und Mitarbeiter im Tourismus zum Unterschreiben des Bildungsvolksbegehrens auf“, das im September durchgeführt werden soll. Androsch betonte laut Aussendung, dass es „gerade in einem Tourismusland wie Österreich fatal sei, wenn junge Menschen am Ende ihrer Schullaufbahn nicht fehlerfrei Kopfrechnen und keinen Satz fehlerfrei schreiben können, von Fremdsprachenkenntnissen ganz zu schweigen“.

Auch Peer sieht den Grund für das Zurückfallen Österreichs in einem aktuellen Ranking des Weltwirtschaftsforums in den „negativen Werten für Arbeitsmarkt und Bildung“. (APA/red)


  öhv


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.