| destination

Ägypten: partielle Reisewarnung (fast) aufgehoben

Das Außenministerium hat seine partielle Reisewarnung für Ägypten de facto aufgehoben. Vor Reisen in die ägyptischen Saharagebiete "abseits touristisch frequentierter Strecken" an der Grenze zum Sudan und zu Libyen wird weiter gewarnt.

Diese Warnung bestand aber schon vor dem Umsturz in Ägypten. Auch von nicht dringend notwendigen Reisen nach Kairo wird weiter abgeraten. Bereits am 21. Februar hob das Außenministerium seine Warnung vor Reisen in die Touristenorte Urlaubsorte am Roten Meer (Sharm el-Sheikh, Hurghada und Marsa Ala) auf. Selbiges gilt nun auch für große Städte wie Alexandria und Giseh. Das deutsche Außenamt rät weiterhin von "nicht dringend erforderlichen Einzelreisen" in Ägypten ab, das gelte jedoch nicht von der Region am Roten Meer, sowie Kairo. (APA/red)

  ägypten, reisewarnung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.