| flug

Anschlag auf Moskauer Flughafen Domodedowo

Bei einem verheerenden Selbstmordanschlag auf dem internationalen Moskauer Flughafen Domodedowo, den u.a. auch die Austrian und Flyniki anfliegen, sind am Montag mindestens 31 Menschen getötet und etwa 130 verletzt worden.

Vermutlich sprengte sich ein Attentäter aus dem Konfliktgebiet im russischen Nordkaukasus in die Luft, berichteten russische Medien. Die Behörden stoppten zunächst alle internationalen Flüge in Domodedowo. Die Maschinen wurden auf die beiden anderen Moskauer Flughäfen Wnukowo und Scheremetjewo umgeleitet. Staatspräsident Dmitri Medwedew sprach von einem "Terroranschlag" und schaltete den Inlandsgeheimdienst FSB ein. Aus Furcht vor weiteren Anschlägen versetzten die Moskauer Behörden auch die beiden anderen internationalen Moskauer Flughäfen sowie die U-Bahn in Alarmbereitschaft. (APA/red)

  moskau, terror


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
5 Juni 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.