| destination

Reisewarnung für ganz Tunesien

Aufgrund der derzeitigen Situation gilt von Seiten des österreichischen Außenministeriums eine Reisewarnung für ganz Tunesien.

Am 14. Jänner 2011 wurde bis auf Widerruf der Ausnahmezustand über das gesamte Land verhängt. Aufgrund der derzeit instabilen politischen Lage in Tunesien könne die weitere Entwicklung nur sehr schwer eingeschätzt werden, heißt es. Die Ausgangssperre wurde mittlerweile von 17 Uhr bis auf 7 Uhr erweitert. Ansammlungen von mehr als drei Personen auf öffentlichen Plätzen sind verboten.

Die Armee hat die Erlaubnis, gegenüber "Verdächtigen", die sich den Anweisungen widersetzen, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Der Luftraum über den größeren Flughäfen des Landes (Tunis, Monastir, Enfidha) ist derzeit offen. Es finden Flüge nach Europa statt, teilweise jedoch mit sehr starken Verspätungen. Die tunesische Armee kontrolliert nach wie vor den Flughafen Tunis. Es wird empfohlen, sich an die Anweisungen der öffentlichen Organe in Tunesien zu halten. (red)


  tunesien, reisewarnung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.