| news | incoming

ÖHV warnt vor verfrühtem Optimismus

Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV), die als Interessenvertretung 1.200 Mitgliedsbetriebe bzw. zwei Drittel der Kapazität in der 4- bis 5-Sterne-Superior-Hotellerie vertritt, warnt vor verfrühtem Jubel.

Die Krise sei noch nicht ausgestanden. Die Zuwächse gingen zulasten der Zimmerpreise und Umsätze. "Die Steigerungen bei Ankünften und Nächtigungen beziehen sich auf Krisenjahre, im Vergleich zum guten Jahr 2008 liegen wir für Jänner bis Juli immer noch bei minus 3%", teilte ÖHV-Präsident Sepp Schellhorn heute, Mittwoch, mit. Gleichzeitig stagnierten die Umsätze, weil die Hoteliers immer noch Schwierigkeiten hätten, angemessene Preise zu erzielen. Derzeit decken die erzielbaren Preise laut ÖHV noch nicht einmal die Kostensteigerungen ab, wie das Beispiel Wien zeige: die Nettoumsätze pro Nächtigung in allen Hotels und Pensionen sind von 2007 auf 2009 von durchschnittlich 46 EUR auf 42 EUR, also um 8,7% gesunken - während die Inflation in diesem Zeitraum 3,8% betrug. Damit die Wiener Hotellerie die Umsätze von 2008 erreicht, wäre aber eine Steigerung um 25% nötig.

Entgegen den Erwartungen von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner rechnet die ÖHV heuer nicht mit steigenden Investitionen. Im Gegenteil: Einer Mitgliederbefragung zufolge wollen 37% der österreichischen Top-Hotellerie ihr Investitionspläne zurückfahren. Diese Daten würden auch vom Konjunkturbarometer der Wirtschaftskammer Tirol für Sommer 2010 untermauert, wonach in diesem Bundesland 48% in den nächsten sechs Monaten Einsparungen bei Neuinvestitionen planen. (APA/red)


  öhv, österreich


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.