| news | flug» flughafen

I: Körperscanner für Europa

Italien drängt die EU, Körperscanner auf allen europäischen Flughäfen einzuführen.

"Wir haben begonnen, die Körperscanner zu testen, während die EU mit der üblichen Langsamkeit noch überprüfen muss, ob und wie sie diese Geräte nutzen soll", sagte Italiens Innenminister Roberto Maroni gestern, Montag, zu Beginn der Testphase der Scannern in Malpensa. Körperscanner seien für die Gesundheit nicht schädlich und trügen zur Erhöhung der Sicherheit bei. Er hoffe, dass auch die anderen EU-Länder die Körperscanner bald einführen.

"Wir haben uns zur Einführung der Körperscanner entschlossen, doch das ganze europäische Flughafensystem muss abgesichert werden, damit die Terroristen keine Sicherheitsmängel für Attentate nützen. Wenn die Testphase erfolgreich abgeschlossen ist, werden die Körperscanner auf allen italienischen Flughäfen, nicht nur auf Flüge in Richtung USA, sondern für alle Verbindungen eingeführt", meinte Maroni.

Die sogenannten Nacktscanner werden in Rom und in Mailand auf Flügen in Richtung USA, Israel und Großbritannien ausprobiert. Die Testphase werde rund sechs Wochen dauern, berichten italienische Medien. Nach der ersten Phase in Rom und Mailand sollen Körperscanner auch auf dem Flughafen Venedig getestet werden. Jeder Scanner kostet 150.000 EUR. (red/apa)


  nacktscanner, italien, usa, rom, mailand, israel, großbritannien, venedig, malpensa


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.