| news | flug

Serbien: Niki hofft auf Lizenz

Nachdem Serbien vor einigen Wochen das Open-Skies-Abkommen mit der EU ratifiziert hat, stehen die Chancen für eine Lizenz für Niki für Flüge nach Belgrad gut.

Niki-Geschäftsführer Otmar Lenz bestätigt gegenüber der APA das bestehende Interesse an Verbindungen vom Belgrader Flughafen. Bereits Anfang 2008 hatte Niki dafür ein Antrag gestellt. Allerdings kam es wegen Interventionen der serbischen Fluggesellschaft Jat zu Verzögerungen bei der Erteilung der Fluglizenz. Lenz hofft, dass Niki bereits im Winterprogramm den Flughafen Belgrad anfliegen können werde. Geplant sei zunächst, täglich einmal die Strecke Wien-Belgrad ins Flugprogramm aufzunehmen und später die serbische Stadt öfter anzufliegen. Derzeit fliegen insgesamt 17 Fluggesellschaften den Belgrader Flughafen an, darunter Germanwings und Norwegian Air. (red/apa)

  niki, serbien, germanwings, norwegian air, belgrad


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.