| flug

FH Wien: Umsatzminus im 1. Quartal

Das EBITDA der Flughafen Wien AG sank im 1. Quartal 2009 um 10,9% auf 41,7 Mio. EUR.

Der Umsatz für diesen Zeitraum liegt bei 121,4 Mio. EUR (-5,7%). Die Ergebnisse teilte das Unternehmen heute, Dienstag, ad hoc mit. Das Betriebsergebnis (EBIT) gab um 15,6% auf 25,1 Mio. EUR nach. Die Passagierzahlen sind zwischen Jänner und März um 14,8% auf 3,66 Mio. zurückgegangen, wobei im Osteuropaverkehr das Minus mit 18,3% stärker ausfiel als nach Westeuropa (-13,9%). Der Passagieranteil der AUA ist laut Flughafen minimal gesunken: auf 48,3% nach 48,8 Prozent in den ersten drei Monaten 2008. Für das Gesamtjahr 2009 wird wegen des weiter sinkenden Verkehrsaufkommens nun nur noch mit 18 Mio. Passagieren gerechnet, was einen Rückgang um 9% bedeutet. Bisher war der Flughafen von minus 5% ausgegangen. Eingebrochen ist zuletzt vor allem das Ostgeschäft: Allein im April sank das Passagieraufkommen nach Osteuropa um 22,1%, bei den übrigen Destinationen um 7,9%. Insgesamt ging die Zahl der abgefertigten Passagiere im April um 9,5%. (red/apa)

  flughafen wien, flughafen, wien, verlust


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.