| news | schiff

Ponant: Buchungsstart für Arktis-Expeditionen für Sommer 2024


PONANT Le Commandant Charcot in Ostgrönland
Die französische Kreuzfahrtgesellschaft schaltet weitere Arktis-Routen zur Buchung frei, dieses Mal für Expeditionen mit der Le Commandant Charcot.

Auch 2024 verbringt die Le Commandant Charcot ihre Sommer-Saison im hohen Norden. Dank ihrer extrem hohen Eisklasse PC2 kann der innovative Eisbrecher bereits viel früher in Gegenden fahren, die anderen zu dieser Jahreszeit nicht zugänglich sind. Die Arktis-Saison beginnt daher schon Mitte April mit Touren zur Erkundung der Ostküste Grönlands bis hoch zum Scoresbysund und viel weiter, wenn das Eis noch allgegenwärtig ist. Daher sind zu dieser frühen Zeit noch Hundeschlittenfahrten auf dem Eis mit den Inuit-Gemeinschaften möglich.

Von Grönland bis zum Nordpol

Neben der Entdeckung Grönlands stehen auch exklusive Touren zum Nordpol auf dem Programm. Auf insgesamt acht Abfahrten geht es für die Le Commandant Charcot im Sommer 2024 in kaum kartographierte Regionen, wo die Gäste an Bord die Völker des Nordens kennenlernen und eine außergewöhnliche Tierwelt entdecken. Der innovative Eisbrecher besticht sowohl durch modernste Bordtechnik und einen sauberen Schiffsantrieb (Hybridantrieb mit LNG und Elektrobatterien) als auch durch ein Höchstmaß an Komfort in Extremregionen. 

Outdoor-Abenteuer extrem

Für authentische Erlebnisse im Eis hat PONANT viele exklusive Aktivitäten im Programm. Dazu gehören etwa speziell bei den Ostgrönland-Touren mit der Le Commandant Charcot Treffen mit den Inuit-Gemeinden, Hundeschlittenfahrten und Eisangeln. Darüber hinaus gibt es partizipative Wissenschaft, Kajakfahrten, Wanderungen, Schneeschuhwandern, Polarsprung und noch vieles mehr. Gemäß seinem Motto „Explore to inspire“ ist PONANT jedoch auch ständig auf der Suche nach neuen inspirierenden Erlebnissen. Im Mai 2022 gab es den ersten Test für eine neue Aktivität an Bord der Le Commandant Charcot: Beim sogenannten Polar Raid handelt es sich um ein Outdoor-Abenteuer extrem, bei dem die Teilnehmer nicht nur eine Polarwanderung machen, sondern auch eine Nacht auf dem Packeis in einem selbst erbauten Camp übernachten werden. Dieses Projekt ist in enger Zusammenarbeit mit den Inuit-Gemeinschaften entstanden. Verfügbar sein wird der Polar Raid auf ausgewählten Abfahrten 2023 und 2024 an Bord der Le Commandant Charcot für eine limitierte Anzahl an Gästen. 

Preisbeispiele:

  • Die Reise „Frühling mit den Inuit von Ammassalik“ vom 16. bis 26. April 2024 (11 Tage/10 Nächte) ab/bis Reykjavík an Bord der Le Commandant Charcot kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Kabine ab 15.190 EUR* pro Person.
  • Die Reise „Unerforschte Meereis von Nordost-Grönland“ vom 28. Mai bis 11. Juni 2024 (15 Tage/14 Nächte) ab/bis Reykjavík an Bord der Le Commandant Charcot kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Kabine ab 21.260 EUR* pro Person.
  • Die Reise „Der geografische Nordpol“ vom 11. bis 26. Juli 2024 (16 Tage/15 Nächte) ab/bis Longyearbyen an Bord der Le Commandant Charcot kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Kabine ab 33.120 EUR* pro Person (inkl. Flug Paris/Longyearbyen, Transfers, Flug Longyearbyen/Paris).

*Preise pro Person auf Basis einer Doppelkabine inkl. Steuern und Hafengebühren. Dieser Preis gilt vorbehaltlich Verfügbarkeiten und basiert auf der Auslastung des jeweiligen Schiffes. (red)


  ponant, buchungsstart, kreuzfahrten, arktis, arktis-kreuzfahrt, sommer 2024, kreuzfahrt


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.