| news | advertorial» destination

Visit Estonia: Zum Estland-Experten werden und gewinnen


Visit Estonia
In einem fünf-stufigen E-Learning-Programm mit tollen Gewinnchancen erfahren interessierte Agents alles, was sie über das Kleinod am Finnischen Meerbusen für die Kunden-Beratung wissen sollten.

Natur- und kulturnah, lebendig und doch von ruhiger Beschaulichkeit, genussvoll und leutselig, modern, schick, aber auch traditionell und gleichzeitig sehr digital - all das und noch viel mehr steht für Estland. Das Land ist zwar flächenmäßig kein Riese, und doch ist das nördlichste der baltischen Länder längst mehr als nur ein Geheimtipp auf der großen Reiselandkarte.
In einem fünf-stufigen Webinar mit toller Gewinnchance erfahren interessierte Agents all das, was man über dieses Kleinod am Finnischen Meerbusen für die Kunden-Beratung wissen sollte.

In kaum einem anderen Land fügen sich Natur, Kultur, Geschichte, Tradition, Kulinarik und Moderne derart perfekt zusammen als in diesem wunderbaren Seen- und Inselreichen Wald- und Hügelland, wo sich Trolle, Elfen und Digital Natives ebenso wenig im Wege stehen wie jahrhundertealte Geschichte und moderne Gegenwart.

Aber, was wissen Sie wirklich über Estland?
Dass die Hauptstadt Tallinn mit seinem mittelalterlichen Stadtkern und hipper Kulturszene ein sehr beliebtes Städtereiseziel ist, dass Estland seit 2004 EU-Mitglied und eines der baltischen Länder ist und sicher auch, dass die Esten ziemlich sprachbegabt, kreativ und überhaupt Europas digitale Profis sind. Nur, es gibt noch so viel mehr über dieses mit rund 45.300 km2 gerade mal halb so große Land wie Österreich zu wissen, was Estland eben zu einem ganz besonders empfehlenswerten Reiseziel macht.

Estland-Profi in fünf Schritten

Ob hügelige Seelandschaften, mystische Hochmoore, dichte Wälder oder feine Strände an der unendlichen Küste. Ob auf den Spuren längst vergangener Tage oder noch jüngerer Vergangenheit, ob bei bunter Folklore und hippen Festivals, ob in den berühmten Rauchsaunen oder auf einem Stadtspaziergang durch mittelalterliche Häuserzeilen, durch alte Hansestädte oder zeitgenössische Architektur und natürlich beim Essen, das in Estland einen besonders hohen Stellenwert hat und von traditioneller Hausmannskost bis zu neu interpretierter Michelin-gekrönter Sterneküche reicht, präsentiert sich Estland als buntgefächertes Reiseziel für alle Zielgruppen.

In fünf Modulen, nämlich mit einem Überblick zu Land und Erreichbarkeit und mit 4 weiteren Teilen zu den Themen „Aktiv in der Natur“, „Kultur & Traditionen“, „Estlands Städte“ und „Kulinarik“ bietet Visit Estonia mit dem neuen E-Learning Tool einen umfassenden Überblick über die Besonderheiten des Landes und gibt Agents damit eine fundierte Argumentationshilfe für das Beratungsgespräch mit den Kunden in die Hand.

Die Zeit für Estland ist jetzt! Also am besten gleich HIER registrieren, zum Estland Experten werden und mit etwas Glück auch noch eine tolle Reise in dieses wunderbare Land gewinnen. Denn, was man selbst gesehen hat, verkauft man bekanntlich noch viel besser.

E-Learning Ablauf

Die fünf Module können individuell und je nach verfügbarer Zeit absolviert werden und müssen nicht aufeinander erfolgen. Ein Einstieg ins E-Learning Programm ist für registrierte Agents jederzeit möglich. Die Module sind kurzweilig und spannend gestaltet und geben einen kompakten Überblick über Land und Leute. Zusätzlich findet man Tipps und Vorschläge für Reiseprogramme. Auch Videos und Links zu den entsprechenden Websites und Infos ergänzen das E-learning.

Nach der Registrierung unter elearning.aviareps.hu/products/course/visitestonia wird der Zugang freigeschaltet, das E-Learning-Tool ist dann bis Dezember 2022 online verfügbar. Nach erfolgreicher Absolvierung aller Module erhalten die Agents ein Zertifikat, das sie als „Estland Experten“ ausweist. Unter allen erfolgreichen Teilnehmern wird ein Platz auf einer Reise nach Estland ausgespielt.

Für Fragen und Informationen steht das Team von Aviareps als Österreich-Repräsentanz von Visit Estonia unter Estonia.austria@aviareps.com jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere hilfreiche Infos zu Estland finden Agents immer unter: www.visitestonia.com/de/fachbesucher

Die Module im Überblick:

Modul 1: Estland im Überblick:
Das erste Modul des E-Learning-Programms verschafft den Teilnehmern einerseits einen generellen Überblick über das spannende kleine, aber vielfältige Land im Baltikum und erläutert andererseits grundsätzliche Fakten, wie etwa zur Anreise via Flug, Fähre, etc. Auch ein Vorschlag für ein 7-tägiges Reiseprogramm quer durch Estland darf hier nicht fehlen und zeigt den Agents Möglichkeiten der Programmgestaltung auf. Der Preis des Gewinnspiels, gespendet von airBaltic und Von Visit Estonia wird hier vorgestellt und weiters gibt es Infos zum E-learning und zu den Modalitäten der Teilnahme am Gewinnspiel.

Modul 2: Aktiv in der Natur
In diesem Modul dreht sich alles um die Natur. Und die fängt in Estland immer vor der Haustüre an. Egal ob Nord, Ost, Süd oder West, ob in der Hauptstadt Tallinn, auf den mehr als 2.000 Inseln, die ob ihres natürlichen Umfelds als Biosphärenreservate gelten, in den mystischen Hochmooren oder in dichten Wäldern, wo man an ausgewiesenen Zeltplätzen oder in oft kostenlosen Naturhäusern und Ferienhütten auch übernachten kann, auf langen Wanderwegen oder an beliebten Stränden – die Natur ist in Estland immer dort, wo man gerade ist. Aktivitäten mit und in der Natur sind ebenso Thema dieses Moduls, das über viele sportliche Möglichkeiten rund ums Jahr informiert und auch Tipps zur Anreise auf die Inseln bereithält.
Sechs Nationalparks sind Heimat von Luchs, Wolf, Braunbär, Hase, Wildschein und von bis zu 380 Vogelarten, darunter auch Adler und Lerchen. Und, Estlands Robben lieben Musik…. Mehr dazu und über Estlands „wilde“ Seiten erfährt man im E-learning-Programm, auf den entsprechenden Fachbesucher-Webseiten und natürlich vor Ort.

Modul 3: Kultur und Traditionen
Im dritten Teil des Estland E-Learnings dreht sich alles um Kultur und Traditionen, die sich über Jahrhunderte hinweg aus vielen fremden Einflüssen zu dem geformt haben, was den naturverbundenen modernen Esten heute prägt und zu seinem Alltag dazugehört. Wie etwa die Rauchsauna oder gesundheitsfördernde Wellnessanwendungen mit Heilschlamm, Kräutern und Algen. Vor allem aber sind Singen und Tanzen ein wesentlicher Bestandteil der estnischen Kultur und ein für Jung und Alt verbindendes Element in der Gesellschaft. Gemeinschaftliche Folklore-Veranstaltungen gibt es landesweit und übers ganze Jahr, mittlerweile auch oft ergänzt um eine moderne Festivalszene. So findet in Tallinn mit der Musik Week jährlich das größte nordische Indoor-Festival statt, und die estnische Hauptstadt darf sich seit heuer auch UNESCO City of Music nennen. 250 Museen erzählen nicht nur die Geschichte des Landes, sondern zeigen auch zeitgenössische Kunst, während Estland auch über eine rege kreative Street Art Künstlerszene verfügt. Auch dieses Modul bietet viele Tipps dazu und einige zusätzliche „schon gewusst?“- Informationen.

Modul 4: Estlands Städte
Der vierte Webinar-Baustein befasst sich mit Estlands Städten, und hier ist natürlich das kontrastreiche Tallinn mit seinem bestens erhaltenen Stadtzentrum aus der Hansezeit und seinem UNESCO Welt-Kulturerbe-Status, aber auch gleichzeitig mit seinen anregenden modernen Vierteln wie Telleskivi oder Noblessner DAS absolute Must See. Mit der Tallinn Card lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem und einfach „konsumieren“. Mit der kommenden Kulturhauptstadt 2024, Tartu, der „Sommerstadt“ Pärnu oder der beliebten Wellness- und Festivalstadt Haapsalu gibt es aber noch weitere „heiße“ Tipps für einen Estland Trip. Mit viel Rundum-Information und einem Quiz macht Modul 4 Estlands Städte lebendig.

Modul 5: Kulinarik
Das fünfte Modul hat Estlands Küche zum Thema. Das, was man in vielen anderen Ländern gerade neu entdeckt, ist in Estland seit Jahrhunderten gelebte Selbstverständlichkeit. Man isst regional und saisonal, auf den Teller kommt alles, was die Natur in Wald, Wiesen, Flüssen, See und Meer hergibt. Grundsätzlich ist die traditionelle estnische Küche nährstoffreich und gehaltvoll, aber auch Fisch und internationale Einflüsse dominieren die Küche. So findet sich auch ein knuspriger Schweinsbraten mit Sauerkraut auf den traditionellen Speisekarten, die aber immer öfter mit kreativen Interpretationen der jungen „wilden“ Köche ergänzt werden. Am alten Grundsatz, dass die Zutaten frisch und aus lokaler Produktion stammen müssen, ändert auch die mittlerweile mehrfach Michelin-gekrönte neue estnische Küche nichts. Mit vielen Tipps, auch für Bierliebhaber, und den Nennungen der in den Michelin Guide aufgenommen Restaurants macht Modul 5 viel Gusto auf eine Reise in das kulinarische Estland.

Advertorial


  visit estonia, estland, e-learning, webinar, webinarserie, online-schulung, schulungsmodule, agents, agent-schulung, destinationsschullung, gewinnspiel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.