| news | destination

Nova Scotia: Alles ausgezeichnet


Cape Breton Island
Obwohl die kanadische Provinz Nova Scotia mit ihrer Fläche gerade einmal einem Dreiviertel des Bundeslandes Bayern entspricht, gelingt es ihr durch mehrfache Auszeichnungen auf sich aufmerksam zu machen.

Sei es durch die insgesamt sechste Ernennung eines UNESCO Weltschatzes im Provinzgebiet letztes Jahr (der Cliffs of Fundy Global Geopark) oder aufgrund der Auszeichnung zur „besten Insel Kanadas", welche im Zuge der „World’s Best Awards 2021“ des Reisemagazins „Travel + Leisure“ mit Sitz in New York vergeben wurde.

Cape Breton Island

Im Rahmen der Auszeichnung wurde die Insel - gelegen im nördlichen Teil Nova Scotias - als "eine der Inseln dieser Welt bezeichnet, die man einfach gesehen haben muss“. Cape Breton Island ist besonders berühmt für den Cabot Trail – ein 298 Kilometer langer Highway, der sich entlang der Atlantikküste sowie durch Täler und die Highlands schlängelt und dabei atemberaubende Aussichten bietet. Die Insel beheimatet außerdem den Cape Breton Highlands National Park, der gleich 26 verschiedene Wanderwege bereithält (der bekannteste davon ist der Skyline-Trail), die von Ausblicken über die Highlands, über Wälder und Bergwiesen, bis hin zu Kliffs, die über das Meer hinausragen, alles bieten, um die Träume eines jeden Wander-Fans in Erfüllung gehen zu lassen. Darüber hinaus eignet sich die Insel auch perfekt zum Kajak- und Radfahren sowie Golfen. Und Besucher, die ganz in die schottische Ursprungskultur, die der Provinz Nova Scotia ihren Namen gab, eintauchen möchten, finden hier keltische Musik, Straßenschilder auf Gälisch und echten Single-Malt Whisky.

Halifax, die Hauptstadt der Provinz

Mit knapp 400.000 Einwohnern, landete die Stadt innerhalb der gleichen Award-Verleihung auf Platz 3 der fünf besten Städte in ganz Kanada. Ein Grund für diese hohe Platzierung könnte der malerische historische Hafen sein, der gleichzeitig den zweitgrößten eisfreien Hafen der Welt darstellt. Aber auch, dass die Stadt angeblich die höchste Pub-Dichte Nordamerikas besitzt und Live-Musik fast jede Straße und Lokalität erfüllt, könnte eine Rolle bei der Bewertung der Stadt gespielt haben – ebenso wie die vielen lebendigen Galerien, Restaurants und Kunsthandwerksläden.

Noch mehr Zustimmung

Zwei der am besten bewerteten Golfplätze in Nova Scotia, Cabot Cliffs und Cabot Links, wurden von Golfweek als #1 und #11 der Top-modernen internationalen Golfanlagen ausgezeichnet. Die Unterkunft vor Ort, das Cabot Cape Breton Hotel, belegte zusammen mit dem Fairmont Banff Springs Hotel den ersten Platz bei den Hemispheres Magazine 2021 Reader's Choice Awards. Hemispheres ist das Bordmagazin der Fluggesellschaft United Airline‘s und bittet jedes Jahr seine Leser, die besten Hotels, Resorts, Reiseziele und Städte der Welt zu wählen. Das Cabot Cape Breton profitiert dabei von derselben Umgebung wie die ebenfalls preisgekrönte Insel auf der es liegt – und der Grund, warum die Insel bei Golfspielern so beliebt ist, ist wiederum zu einem nicht unwesentlichen Teil dem Hotel zu verdanken, schließlich gehören zur Hotelanlage zwei der weltweiten Top-100 Golfplätze.

Weitere Informationen zu Nova Scotia finden Sie HIER. (red)


  nova scotia, kanada, provinz, halifax, auszeichnung, beste insel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.