| news | flug» agent-tipps

flydubai: Billigfluglinie mit Premium-Anspruch


Foto: Martin Dichler
Der Business Class-Sitz auf der Boeing 737MAX von flydubai
Foto: Martin Dichler
Die Low-Cost-Airline flydubai überrascht mit Premium-Anspruch
Foto: Martin Dichler
flydubai bei seiner Erstlandung am Airport Salzburg
Foto: Martin Dichler
Bestes Business Class-Service an Bord der flydubai

Für tip-online hat Luftfahrt-Spezialist Martin Dichler das Low-Cost-Produkt auf einem Flug Salzburg – Dubai getestet und war positiv überrascht.

An einem kühlen, verregneten Sommerabend Ende August mache ich mich auf den Weg zum Salzburger Flughafen. Es zeichnet sich ab, der Sommer geht in Österreich dem Ende zu und der Beginn der Fernreisesaison steht vor der Türe.

Gemütlicher Start

Mein heutiger Flug führt mich mit der arabischen Billigfluglinie flydubai direkt in das gleichnamige Emirat, wo Ende August noch hochsommerliche Temperaturen von rund 40 Grad vorherrschen. Am Salzburger Flughafen angekommen, begebe ich mich direkt zum Check-In, wo ich am Business Schalter auch gleich meinen Voucher für die Business Lounge erhalte. In entspannter Atmosphäre genehmige ich mir noch einen letzten Drink mit Blick auf das Geschehen am Vorfeld, während unsere Boeing 737MAX zur Landung ansetzt. Das Boarding meines Low Cost-Fluges nach Dubai hat begonnen und nach einer freundlichen Begrüßung durch die Crew mache ich es mir auf einem der bequemen Business Class Sitze gemütlich.

Low Cost oder Business Class

Wie, Sie sind der Meinung das Billigfluglinien kein Business Class-Produkt bieten? Dann haben Sie leider geirrt, denn es gibt Ausnahmen wie die staatliche Billigfluglinie flydubai, die schon seit ihrer Gründung im Jahr 2008 genau das Gegenteil beweist. Kunden haben die Wahl zwischen einem herkömmlichen Low Cost-Produkt, bei dem Zusatzleistungen extra bezahlt werden müssen, oder einem gehobenen Business Class-Service mit Flat-Bed, exklusivem Catering und großzügigen Gepäcksgrenzen.

Über Dubai zu 95 weiteren Zielen

Seit 15. Juli haben erstmals auch österreichische Passagiere die Gelegenheit, ab dem Salzburger Flughafen zum Schnäppchentarif nach Dubai und darüber hinaus zu 95 weiteren Destinationen zu reisen. Eine Zusammenarbeit mit der ebenfalls staatlichen Fluglinie Emirates erlaubt es den Passagieren zudem, über ihrem Hub in Dubai zu mehr als 200 Destinationen zu fliegen. Hatten Passagiere aus dem Salzburger Einzugsgebiet bislang nur die Möglichkeit, ihren Dubai-Direktflug ab Wien oder München anzutreten, so bietet sich nun mit bis zu vier wöchentlichen Flügen ab dem W. A. Mozart Airport eine neue preiswerte Alternative an. Bei einem Ticketpreis ab 350 EUR (Tarif Lite) sind neben dem Flug auch Steuern, Gebühren und 7 kg Handgepäck enthalten. Gegen einen geringen Aufschlag von rund 10 EUR pro Flugstrecke (Tarif Value) sind bereits 20kg Aufgabegepäck und ein warmes Essen inkludiert. Alle anderen Zusatzleistungen wie in etwa die Nutzung des topmodernen In-Flight Entertainmentsystems mit einer Auswahl an 230 Filmen, TV-Sendungen und Musikkanälen, muss der Passagiere der Economy-Class extra bezahlen.

Dubai Expo als Zuckerl

Wer es lieber etwas gediegener wünscht, kann sich für ein Flugticket in der Business Class entscheiden. Die Tarife dafür beginnen bereits bei 1.017 EUR pro Flugstrecke. Dem Kunden steht es außerdem frei, einzelne Flugstrecken in verschiedenen Buchungsklassen zu kaufen. Passagiere egal welcher Buchungsklasse, erhalten zudem eine kostenlose, globale Versicherungsdeckung für COVID-19-bedingte Kosten und als extra Zuckerl eine Eintrittskarte für die Weltausstellung EXPO 2020 in Dubai.

Das Comeback der B737MAX

flydubai setzt auf eine homogene Boeing 737-Flotte. Neben der klassischen Boeing 737-800 setzt die Fluglinie nach Salzburg auch ihre neueste Boeing 737MAX ein, von der aktuell 18 Einheiten betrieben werden. Das Flugzeug, das nach einer technischen Überarbeitung seit 8. April dieses Jahres wieder voll in Betrieb steht, verfügt in der Economy-Class über 162 Sitze und in der Business-Class über zehn bequeme Flachbett-Sitze. Gerade auf besonders langen Strecken wie auf dem Flug zwischen Dubai und Salzburg, dieser zählt mit 2.711 Meilen zu den längsten Verbindungen im flydubai Streckennetz, kann die Boeing 737MAX mit ihrem besonders ökonomischen Verbrauch punkten. Rund sechs Stunden dauert der abendliche Flug nach Dubai und obwohl die neue Verbindung erst seit wenigen Wochen betrieben wird, sind die Flüge nahezu ausgebucht.

Für die Aufnahme der neuen Salzburg-Verbindung sprach sicherlich auch die traditionell große Beliebtheit des Salzburger Landes bei den arabischen Gästen. Noch im Tourismusjahr 2018/19 besuchten rund 170.000 arabische Gäste Salzburg, in der Tourismusregion Zell am See/Kaprun verzeichnete man im gleichen Zeitraum rund 400.000 Nächtigungen. Jeder dritte Gast der Region kam in der Vor-Corona Zeit aus einem arabischen Land.

Alles was das Herz begehrt

Die Boeing 737MAX ist derzeit das modernste Mittelstreckenflugzeug am Markt und zeichnet sich besonders durch seinen niedrigen Lärmpegel in der Passagierkabine aus. Während auch großgewachsene Passagiere in der Economy-Class bequem reisen können, bietet die Business-Class durch ihre zu Flachbetten verwandelbaren Sitze besonders viel Komfort. Obwohl man rund ein Drittel der üblichen Kosten eines Business-Class Tickets bei flydubai einsparen kann, müssen beim Produkt kaum Abstriche gemacht werden. Unsere Crew ist trotz des späten Abendfluges ab Salzburg voll motiviert und bemüht sich herzlich um das Wohl ihrer Gäste. Zum Abendessen genehmige ich mir Shrimp Ravioli, kredenzt mit einem ausgezeichneten südafrikanischen Weißwein. Im Anschluss mache ich es mir für einige Stunden in den komfortablen Liegesitzen bequem, die übrigens auch bei der heimischen Lufthansa-Tochter Anwendung finden.

Auf Sicherheit und Covid-19 Hygiene wird bei flydubai höchster Wert gelegt. Das fliegende Personal trägt während des gesamten Fluges Schutzanzüge und Sicherheitsbrillen, Handschuhe werden während des Fluges gleich mehrfach gewechselt und die Toiletten regelmäßig desinfiziert. Warum flydubai als eine Low Cost Fluglinie bezeichnet wird, bleibt mir bei dem gebotenen Service bis heute ein Rätsel. Wobei, wer schon einmal nach Dubai gereist ist, weiß, dass hier andere Ansprüche an den Tag gelegt werden. Höher, größer und vor allem auch besser, trifft definitiv auch bei dieser Low Cost Fluglinie mit Premium-Anspruch zu.


  flydubai, billigairline, low-cost-carrier, wien, dubai, business class, flat bed, dubai expo, boeing 737max testbericht


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.