| news | destination

Jamaika: Auf den Spuren von James Bond


Frenchmans Cove auf Jamaika
Der 25. Film der Bond-Reihe "Keine Zeit zu sterben“ kehrt zurück auf die Reggae-Insel Jamaika - dem eigentlichen Geburtsort des legendären Agenten.

Das Jamaica Tourist Board zeigt sich sehr erfreut darüber, dass Jamaika in dem 25. James Bond-Film "Keine Zeit zu sterben", der am 30. September in die internationalen Kinos kommt, eine so zentrale Rolle einnimmt. Edmund Bartlett, Tourismusminister von Jamaika, sagt dazu: "Bond bedeutet für uns, dass wir ein Ort der Anfänge sind, aber auch ein Ort der großen Enden". Und Olivia Grange, Jamaikas Ministerin für Kultur, Gleichstellung, Unterhaltung und Sport, kommentiert: "Das ist wirklich etwas, wovon wir geträumt haben, und wir sind glücklich, dass es nun Wirklichkeit wird.”

Der wahre Geburtsort von James Bond

Jamaika kann als der Geburtsort des berühmten Agenten 007 angesehen werden, da Ian Fleming hier die Figur erfand und auch die Romane schrieb. Daher ist es nur allzu passend, dass die Insel auch in ein paar James Bond-Filmen vorkommt, nämlich gleich im ersten Film der Reihe “James Bond – 007 jagt Dr. No” aus dem Jahr 1962 sowie in “Leben und sterben lassen” (1973). Auch in dem neuen Film “Keine Zeit zu sterben” spielt Jamaika als Schauplatz eine zentrale Rolle als der Ort, an dem James Bond nach der Quittierung seines Dienstes ein ruhiges Leben genießt – allerdings nur so lange, bis sein alter Freund Felix Leiter von der CIA auftaucht und ihn um Hilfe bittet.

Auf den Spuren von 007

Touristen, die in die Fußstapfen des britischen Geheimagenten treten wollen, ohne sich dabei selbst in gefährliche Missionen zu stürzen, können diesen Plan auf der Insel, die berühmt für ihre grünen Hügel, weißen Sandstrände und das türkisfarbene Wasser ist, ganz entspannt umsetzen. Zum Beispiel bei einem Besuch des Strandes, an dem Honey Ryder in ihrer ikonischen "James Bond – 007 jagt Dr. No"-Szene aus dem Wasser auftauchte. Aber auch die weniger bekannten Schauplätze aus den Romanen oder Filmen bieten Reisenden und James Bond-Fans atemberaubende Landschaften und Erlebnisse mit dem gewissen Bond-Flair.

Nähere Informationen zu Jamaika-Reisen sowie zu den derzeitigen Schutzmaßnahmen hier. (red) 


  jamaika, jamaica tourist board, jamaica, james bond, drehorte, film, filmdestination


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.