| news | umfrage» flug

Amadeus Studie: Mehr Reisen mit neuer Bezahloption

"pay when you fly" schafft nicht nur Vertrauen durch die Überwindung von Rückerstattungsunsicherheiten, sondern könnte auch die Einnahmen der Branche steigern.

Eine neue Studie mit 5.000 Befragten zeigt, wie sich die Unsicherheit über Rückerstattungen auf das Vertrauen der Reisenden und die Buchungen im Jahr 2021 auswirkt, zu einem Zeitpunkt, an dem die Branche beginnt, sich zu erholen. 81% der Reisenden geben an, dass das erhöhte Risiko von Stornierungen aufgrund der Pandemie eine Hürde für die Buchung von Flügen in diesem Jahr ist, wobei die Unsicherheit bei Rückerstattungen (46%) und der problematische Rückerstattungsprozess (38%) bei Flugstornierungen am meisten genannt werden.

Lösung "pay when you fly"

Viele Stornierungen während der Pandemie haben zu Problemen bei der Rückerstattung von Reiseleistungen geführt, unter anderem dauerte die Bearbeitung mehrere Monate. Um den wichtigen Cashflow zu erhalten, haben Reiseunternehmen Gutscheine für zukünftige Reisen angeboten, aber die Ungewissheit über die Aufhebung der staatlichen Reisebeschränkungen hat zu Unsicherheiten bei den Reisenden geführt, die diese einlösen wollten. Mehrere Fluggesellschaften unternehmen proaktive Schritte, um die Unsicherheit bei der Rückerstattung durch innovative neue Zahlungsoptionen zu verringern. Eine große europäische Fluggesellschaft hat die Initiative ergriffen, die es Reisenden mit einer "pay when you fly"-Option ermöglicht, eine Flugbuchung (die auch eine Hotel- oder eine Mietwagen-Reservierung einschließt) mit einer geringen Anzahlung in der Größenordnung von 15% und der Begleichung des Restbetrages wenige Wochen vor der Reise vorzunehmen.

„Wir treten in eine kritische Phase der Erholung der Reiseindustrie ein, und unsere Branche muss bei jeder sich bietenden Möglichkeit Vertrauen aufbauen. Wir sind überzeugt, dass 'pay when you fly' das Vertrauen der Reisenden stärken und die Reiseplanung und -buchung auch in einem unsicheren Umfeld mit wechselnden staatlichen Restriktionen fördern wird. Der neue Ansatz kann auch zu höherwertigen Buchungen führen, da die Reisenden die Restzahlung erst dann leisten müssen, wenn sicher ist, dass der Flug wie geplant stattfindet", sagt Nicolas Ortiz, Head of Payment Product Incubation bei Amadeus.

Laut der Amadeus Studie ist "pay when you fly" die attraktivste Zahlungsoption (39%) im Vergleich zur traditionellen Zahlung bei der Buchung (36%) und "buy now pay later", bei der die Reisenden einen Kreditvertrag für den gesamten Restbetrag abschließen müssen (24%). "pay when you fly" schafft nicht nur Vertrauen durch die Überwindung von Rückerstattungsunsicherheiten, sondern könnte auch die Einnahmen der Branche steigern: Reisende sind bereit, durchschnittlich 36%  mehr pro Reise auszugeben, und 49% der Reisenden sind eher bereit, zusätzliche Leistungen wie Mahlzeiten und Gepäck hinuzubuchen, wenn "pay when you fly" von der Fluggesellschaft angeboten werden wird.

Weitere Informationen, wie neue flexible Zahlungsoptionen die Erholung der Reisebranche unterstützen, sind in der neuen Studie zu finden.

INFO!

"pay when you fly" bezieht sich auf eine neue Zahlungsoption, bei der Reisende eine geringe Anzahlung in der Größenordnung von 10-20% des Gesamtpreises leisten (die im Falle einer Stornierung nicht zurückerstattet wird). Der Restbetrag wird dann ein paar Wochen vor der Abreise beglichen, wodurch das Risiko einer Stornierung minimiert wird. Wichtig ist, dass Reisende keinen Kreditvertrag eingehen und nicht zur Zahlung des gesamten Restbetrags verpflichtet sind. Im Falle einer Stornierung ist die Fluggesellschaft nicht mit einer hohen Anzahl von Rückerstattungen konfrontiert, da der Großteil des Ticketpreises bis kurz vor Abreise beim Reisenden verbleibt. Im Gegensatz dazu bezieht sich "buy now pay later" auf aufgeschobene Zahlungsoptionen, bei denen Reisende einen Kreditvertrag abschließen, typischerweise mit einem externen Fintech-Unternehmen, und für den gesamten Restbetrag der Buchung haften. Die Zahlungen erfolgen in der Regel in Raten bis zum Abreisedatum, wobei der Hauptvorteil für die Reisenden in der Möglichkeit besteht, die Kosten für die Reise über einen längeren Zeitraum zu verteilen.


  amadeus, technologie, studie, befragung, pandemie, erhohlung, umsatzsteigerung, sicherheit, planungssicherheit, einnahmen, fluglinien, pay when you fly, bezahloption, rückerstattung, storno, umbuchung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.




Touristiknews des Tages
7 Dezember 2022


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.