| news | advertorial» destination

Kroatien: 10 Highlights für den Segeltrip um die Region Zadar


Foto: A. Gospic
Segeln in der Region Zadar
Credit: Boris Kacan
Der Leuchtturm von Veli Rat ist zurecht berühmt, er ist mit 42 Metern der höchste der Adria
Foto: kali.hr
Fisch-Festival Kali

Der beste Weg, die Küste und die Inseln der Region Zadar zu erkunden, ist ein Segeltrip. Hier 10 Gründe in der Region Zadar die Segel zu setzen.

Mit mehr als 200 Inseln, Inselchen und Klippen, die sich parallel zur Küste erstrecken und mehr als 50 Häfen, in geschützten Buchten sowie in 10 modernen Yachthäfen ist die Region ZADAR besonders für Segler ein mediterranes Paradies. Neben der sonnigsten Küste Europas, mit türkisblauem Wasser warten auch verträumte Fischerdörfer und geheime Aussichtspunkte darauf entdeckt zu werden. 

10 Gründe, in der Region Zadar zu segeln

 

Altstadt von Zadar, Credit: F. Šimićev

Ausgangspunkt der Tour ist Zadar mit seiner fantastischen, auf einer Halbinsel gelegenen Altstadt. Von hier aus startet die faszinierende INSELTOUR entlang der Küste, auf der man die folgenden Top 10 Erlebnisse nicht verpassen sollte: 

1. Veli Rat und Sakarun

Der Strand Sakarun ist einer der bekanntesten in Kroatien und befindet sich an der nordwestlichen Küste von Dugi Otok. Das Meer hier ist türkisblau und klar, mit einem schönen und duftenden Pinienwald im Hintergrund. Das Wasser ist seicht und der Strand ist ziemlich lang, was ihn ideal für FAMILIEN macht. Es gibt auch zwei Restaurants am Strand, perfekt um einen Tag lang einfach mal die Seele baumeln zu lassen und die Sonne zu genießen. Urlaubern, die aber doch noch ein kleines Abenteuer suchen, ist der Veli Rat Leuchtturm zu empfehlen. Der Leuchtturm stammt aus dem Jahr 1849 und ist 42m hoch - der höchste Leuchtturm an der Adria. 

2. Paddeln in der Dämmerung

Kajakfahren wird immer beliebter und die Buchten um Dugi Otok sind ideal für diese spaßige Aktivität. Hier finden Wassersportler geheime Strände, massive Klippen und Meereshöhlen, die nur darauf warten von ihnen erkundet zu werden. Besonders eindrucksvoll ist die Bucht des Naturparks Telašćica. Die Bucht steht seit 1988 unter Naturschutz und ist eine eindrucksvolle Kulisse für einen Kajaktrip. Für Romantiker eignet sich besonders die Dämmerung für eine Fahrt um das Naturschauspiel des Sonnenuntergangs vom Wasser aus zu genießen. 

3. Tauch-Touren

Die herrliche Inselwelt von Dugi Otok in der Region Zadar. Credit: Boris Kacan

Nach all den bezaubernden Anblicken des Festlands und der Klippen ist es nun Zeit ein wenig in das türkisblaue Meer der Adria einzutauchen. Die Gewässer der Insel Dugi Otok sind sehr reich an farbenfrohen Meeresbewohnern und können am besten bei einem Tauchgang erkundet werden. Erfahrene Taucher führen die Teilnehmer unter die Meeresoberfläche und zeigen ihnen das turbulente Treiben der Unterwasserwelt. Ein ganz besonderes Highlight ist die Unterwasserhöhle Brbinjscica. Tauchtouren finden von April bis Juni und September bis Oktober für kleine Gruppen und im Juli und August für Einzelgäste statt. Wer gerne schnorchelt kann dafür auch direkt bei der vorgelagerten Insel Mezanj anlegen. 

4. Inseltour mit dem Kayak oder SUP

Das Inselparadies von Zadar mit dem Seekajak erkunden, Credit: Malik Adventures

Dem Wasser und der Natur ganz nahe sein, während man die atemberaubenden Inseln von Molat, Ist und Zverinac kennenlernen. Wer dieses INSELPARADIES von Zadar mit dem Seekajak erkundet, der genießt ein wahrlich authentisches, kroatisches Adria-Erlebnis. Denn während einer solchen Tour kann man verschlafene Fischerdörfer besuchen, und in dieser traditionellen Umgebung sogar zum Abendessen bleiben. Genau die richtige Stärkung nach der spannenden Kajakfahrt vorbei an Schiffswracks, durch Höhlen und entlang üppiger Riffe. Wer kurz an Land gehen will, wird bei einer kleinen Wanderung mit einem fantastischen Panoramablick auf den Zadar-Archipel belohnt. Oder man erkundet das charmante Dorf von Zverinac, die Militärtunnel des Kalten Krieges oder die steinzeitlichen Siedlungsruinen von Straža. Stehen statt sitzen? Dann ab aufs Stand Up Paddle (SUP), und los geht’s zum Inselhüpfen. Dabei lassen sich kleine Paradiese entdecken wie die Brgulje-Bucht, der Kiesstrand auf der Insel Tovarjak und – mit der mitgebrachten Schnorchelausrüstung – versteckte Unterwasserhöhlen. Außerdem kommt man dem ursprünglichen Küstenleben der Einheimischen besonders nahe. 

5. Das Fischerdorf Kali

Ugljan ist zweifelsohne eine der schönsten Inseln im gesamten Archipel, und sie ist nur 15 Minuten mit dem Boot von Zadar entfernt. Hier können Segler ganz entspannt direkt im romantischen Ort Kali vor Anker legen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Ein besonderer Geheimtipp: Die getrocknete Fleischbrühe! 

6. Fisch-Festival Kali

Im August findet in Kali das Fischfestival statt und erstreckt sich über einige Tage. Hier werden von den heimischen Fischerleuten die besten lokalen Gerichte aufbereitet, die der Archipel zu bieten hat. Zudem gibt es auch noch ein ganz spezielles Event, das man nicht versäumen sollten: die Kali Fishermen’s Nights. Dies ist eine dreitägige Veranstaltung, die Besucher in ein traditionelles Dorf einlädt. Diese Veranstaltung findet immer zum letzten Vollmond Ende Juli / Anfang August statt und besticht mit Kochshows, Konzerten und köstlichen Fischgerichten. 

7. Wandern & Radfahren in Olivenhainen

Das Hinterland in der Region Zadar mit dem Bike erkunden, Credit: V. Metelko

Wem nach dem Festmahl nach Bewegung ist, der findet im Hinterland von Ugljan dafür die ideale Kulisse: Olivenhaine mit mehr als 100.000 Olivenbäumen und Wanderrouten von bis zu 40km erstrecken sich hier. Aber auch auf dem Fahrrad kann man diesen malerischen Anblick genießen. Ein Tagesausflug lohnt sich in jedem Fall, besonders für ABENTEURLUSTIGE

8. Benediktinerkloster der Heiligen Kosmas und Damian

Die Insel Pasman ist die ideale Destination für Urlaubsgäste, die fernab vom Tourismus einen ruhigen Ort zum Ausruhen und Erholen in Kroatien suchen. Nach einer idyllischen Wanderung vom Anlegeplatz Tkon stößt man dann direkt auf das Kloster der hl. Kosmas und Damian. Das Kloster stammt noch aus der Zeit der Benediktiner und liegt auf dem weithin sichtbaren Berg Ćokovac. Um den atemberaubenden Ausblick auf das kroatische Festland festhalten zu können - Kamera nicht vergessen!

9. Aussichtspunkt Straža

Die Insel Pasman gilt als Insel des Glücks und der Freude, Credit: booking.com

Weitere eindrucksvolle Aussichten stehen auf der Straža- und Pustograd-Tour auf dem Programm: Auf der Südseite der Insel Pasman kann man von der Aussichtsplattform Straža ein komplettes Panorama über den Kornati-Archipel und bis hin zum Velebit-Gebirge genießen. 

Eine weitere Wanderroute führt nach Pustograd, zu einer alten byzantinischen Festung aus dem 6. Jahrhundert. Die Aussicht über die Küstenlinie ist einfach malerisch. Für Erfrischung sorgen hier kleine lokale Cafés und Restaurants mit verschiedensten Delikatessen. 

10. Messe für Inselprodukte

Ein Besuch der Messe für Inselprodukte in Tkon ist ein Muss für alle Gourmets, die mehr über die lokal hergestellten Produkte der Insel erfahren, ein paar der Delikatessen selbst auszuprobieren und besondere Souvenirs vom SEGELTÖRN mit nach Hause bringen wollen. Verschiedene Marmeladen, Olivenöle, Liköre und Schnäpse stehen hier zum Kosten und kaufen bereit. Ein Hinweis für alle Feinschmecker: Alle authentischen Produkte, die direkt von der Insel stammen tragen das Etikett "Kroatisches Inselprodukt". 

Noch mehr Infos zu Zadar unter: www.zadar.hr/de (red) 


  zadar, region zadar, kroatien, croatia, segeln, tipps, reisetipps, segeln, segelreise, insidertipps, geheimtipp


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.